Kind 18 Monate möchte keinen Mittagsschlaf mehr machen

5 Antworten

Mach Dir keine Sorgen, der Körper eines Kindes holt sich, was er braucht. Wenn Deine Tochter mittags zu fit ist zum Schlafen, kann sie das nachts locker nachholen. Kleine Kinder haben ja i. d. R. keine Verpflichtungen, die ihr Schlafbedürfnis aufschieben - etwa Krippentermin, Schule, Hort, Nachmittagsunterricht und so weiter. Sie können einfach "umfallen" und schlafen, wenn ihnen danach ist. Der Körper reguliert das selbst. Gruß, q.

Schlafen ist von Geburt an ein Grundbedürfnis, das bei jedem (auch bei Kindern) unterschiedlich ausfällt. Der Schlafbedarf kann sich noch ein paar Mal bei deiner Tochter ändern. Also lasse sie entscheiden, ob sie mittags schläft, sich ausruht oder einfach spielt.

nein jedes kind ist da anders auch meine tochter hat nach 16 monaten aufgehört zu schlafen am mittag die kinder würden sich schon bemerkbar machen wenn sie doch bissle heia machen wolln (meine tochter schläft hin und wieder mal beim spielen ein) heute 2 jahre also mach dir keine sorge das ist schon alles ok so wie es ist

Gerade Kinder holen sich den Schlaf von ganz allein, den sie benötigen.Es gibt genügend süsse Fotos im internet, wo Kids in dem Alter in allen möglichen und unmöglichen Situationen eingeschlummert sind. Wenn Deine Tochtr mittags nict mehr schlafen will, dann stecke sie nicht einfach ins Bett. Power sie über Tag aus, gehe viel mit ihr raus, z.B. auf den Spielplatz und lege sie abends zeitig hin, wenn sie müde ist. Solche Kinder schlafen dann nachts meist durch.

Wenn das Kind den Mittagsschlaf nicht mehr leiden mag, vielleicht will es nichts Spannendes versäumen, ist das meiner Erfahrung nach nicht schlimm. Im Gegenteil, denn am Abend kehrt früher Ruhe ein. Jetzt ab Beginn der warmen Jahreszeit, ist man jeden Tag draussen aktiv.Abends noch essen und baden, dann schläft dein Kind bestimmt sehr zufrieden.

Was möchtest Du wissen?