Kieferverspannung nach Gähnen?

3 Antworten

Klingt nach einer Diskusverlagerung. 

Im Kiefergelenk ist eine kleine Knorpelscheibe. Sie ist an Bändern befestigt, gleitet aber manchmal aus dem Gelenk- und auch wieder zurück. Das knackt dann. 

Solange du keine Schmerzen dabei hast, musst du gar nichts machen. Sollte es dich irgendwann stören, kannst du zu einem Zahnarzt gehen, der sich mit so einer Problemstellung auskennt. Er stellt dir eine Verordnung für Physiotherapie aus und du kannst das behandeln lassen. 

Vermeide maximale Mundöffnung und warte einfach ab. Das sollte genügen.

FZ

zwischen ober und unterkiefer ist so ein ding wie im Knie. das kann nach zur zeite verutschen dann knall dein unter kiefer gegen den Oberkiefer. tut zwar nicht weh aber nackt laut. das kann aber auch sehr schmerzen wenn es ungünstig verutscht ist. 

das kann auch durch die Muskeln kommen wenn du z.b komische Angewohnzeiten hast. oder oft Grimasen schneidest. 

Könnte auch ein Hinweis auf Zähneknirschen sein. Das hört sich komisch an, aber wenn man nachts mit den Zähnen knirscht - oft unbemerkt - dann bildet sich langsam eine Verspannung im Kiefer/ spürbar meist in der Wange, die auch zu solchen Symptomen führen kann. Vom Zahnarzt gibt es dann für nachts eine Schiene, oder man versucht es mit solchen Übungen:

https://www.ergotopia.de/blog/kiefer-entspannen


Was man auch machen kann: Mund auf so weit es ohne Anstrengung geht, langsam etwas schleißen und öffnen, dann ganz langsam "am Anschlag" immer wieder wenige cm schließen (nicht ganz) und öffnen für ca. 2 bis später 5 min. Das gleiche dann mit

Unterkiefer nach links schieben und zurück,

Unterkiefer nach rechts schieben und zurück,

Unterkiefer kreisen lassen. 

Immer nur wenige cm und in Zeitlupe, dananch sollte sich der Mund ohne "Klicken" und weiter öffnen lassen.

Die im Link genannte Massage der Wange von innen und außen mit den Fingern ist sehr gut; ich würde sie aber mit Einmalhandschuhen ausführen.

PS

Wenn du zu Hause bist: Handtuch mit ganz heißem Wasser tränken oder Wärmflasche füllen und auf die Wangen legen. Alternativ oder zusätzlich: Arnikaöl auf die Wangen geben.

Was möchtest Du wissen?