Kieferprobleme,Eiter ( Fachleute)

2 Antworten

Also wenn hier einer Kieferprobleme hat dann bin ich das xD Nein also ich habe eine Zahnspange. Drähte hinein in den Kiefer. -Und das eitert. Antibiotika kann das nicht lindern oder gar auflösen. Mir wurde gesagt, man muss es unter einer OP machen. Da bleibt eigentlich nur an deiner Stelle, dich beim Kieferchirurgen/Kieferorthopäden durch-checken zu lassen. Das kann mit schmerzhaften Entzündungen Enden und dann wirds brennzlich. LG Laura :)

Das ist aber nur die Halbwahrheit!

Man muss unterscheiden wie weit und schlimm die Entzündung ist, die man im Kiefer hat! Nicht immer ist eine Op notwendig! Ist die Entzündung sehr schlimm, dann muss man aufgeschnitten werden!

Antibiotika lösen kein Eiter aus!

Eiter sind abgestorbene Bakterien und die werden langsam vom Körper resorbiert, wenn die Entzündung weg- oder zurückgegangen ist! Es ist wichtig, dass du Antibiotika so lange nimmst, wie sie dir der Arzt verordnet hat! ( In den meisten Fällen nimmt man sie so lange bis die Packung leer ist!) Hörst du vorher auf. weil die Beschwerden nachgelassen haben, kann es sein, dass die BAkterien von neuem Aufleben und die Entzündung geht von vorne los!

(Chronische)Mandelentzündung geht nicht weg,was tun?

Hallo, Ich habe ein Problem. Ich habe jetzt schon die vierte Woche mit eitrigen Mandeln zu kämpfen. In ärztlicher Behandlung bin ich,dennoch geht es einfach nicht weg. Freitag Abend war ich in der Notaufnahme, indem Krankenhaus wo die OP in 9 Tagen statt finden soll. Ich habe dort das vierte Antibiotika bekommen, was ich jetzt noch 5 Tage einnehmen muss. Dazu noch Schmerzmittel, Nasenspray, Magenschoner und Tropfen fürs Immunsystem,die ich aber schon länger nehme. Meine Frage ist jetzt,was kann ich tun,damit das Weg geht. Das Antibiotika schlägt auch nicht so an wie gehofft. Morgen spätestens übermorgen erfahre ich was der Abstrich ergeben hat. Die HNO Ärztin vermutet,dass ich resistente Bakterien haben könnte,was wird dann gemacht? Denn sie meinte,sie können erster operieren wenn die Entzündung und der Eiter vollständig weg ist,da die das sonst nicht verantworten können,da leider gottes heutzutage noch Menschen an den Nachblutungen sterben. Wenn dies der Fall ist und die Bakterien resistent sind,wie wird dann vorgegangen? Muss ich dann stationär behandelt werden und die OP verzögert sich? Ich bin 17 und geh noch zur schule, bin jetzt die vierte Woche krank geschrieben. Ich möchte so schnell wie möglich wieder in die Schule,da ich Abitur mache und sehr viel vom Unterricht verpasse. Hat jemand von euch das selbe schon durch gemacht und hat Erfahrung damit, wie bei mir eventuell weiter vorgegangen wird.

Ich bedank mich schon mal im Vorfeld für ihre Antworten:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?