Kennt sich jemand sehr gut mit Hunden aus?

5 Antworten

Fahre mit ihm in die nächste Kleintierklinik. Ruf da vorher eben an und sage Bescheid, dass Ihr kommt. Die haben 24 Stunden Notdienst.

Alles andere bringt Euch nicht weiter und hilft vor allem dem Hund nicht.

Nehmt genügend Geld mit. Tierklinik im Notfall kostet einiges, aber das sollte einem der treue Freund wert sein, wenn er so leidet. Es sollte zumindest ein Röntgenbild gemacht und die Schmerzen genommen werden.

Ich wünsche Dir alles Gute und dem kleinen Vierbeiner gute Besserung

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Krankenschwester, Stationsleitung, PDL, 4 Semester Medizin

Auf jeden Fall braucht Euer Schatz Flüssigkeit, wenn er schon so schlapp ist und eine trockene Nase hat.

Zunächst sollte ein großes Blutbild gemacht werden, denn aus den Blutwerten lässt sich schon einiges ablesen. Wäre sowieso sinnvoll, das bei einem alten Hund ab und an zu machen. Auch sollte der Kot auf Parasiten untersucht werden.

Ich möchte euch empfehlen gleich morgen Blut abnehmen zu lassen, denn aufgrund der geschilderten Symptome vermute ich eine Niereninsuffizienz, die man, rechtzeitig medikamentös behandelt, in den Griff bekommen kann.

Alles Gute für eure Fellnase!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das kann alles mögliche sein. Das kann man auch der Ferne nicht beurteilen.

Aber wenn es dem Hund so schlecht geht würde ich da nicht zuschauen sondern ihn einpacken und in eine Tierklinik fahren und den Hund mal gründlich durchchecken lassen.

Ich würde mit dem Hund in eine Tierklinik fahren und mir eine zweite Meinung holen. Er leidet ja offensichtlich!

möglicherweise leberversagen.

wenn der ultraschall nichts ergibt, macht man ein mrt oder röntgt.

und morgen früh das bitte nachholen.

Was möchtest Du wissen?