Kennt jemand plfanzliche Beruhigungsmittel?

5 Antworten

Du kannst dich auch mal bzgl. Johanniskraut informieren. Es gibt Dragees mit Johanniskrautextrakt in der Drogerie (Rossmann, Altapharma) die auf längere Sicht eingenommen einen beruhigenden und Ängste hemmenden Zustand erwirken sollen. Meistens wird Johanniskraut bei (leichten) Depressionen als pflanzliche Alternative vorgeschlagen. Allerdings gibt es da auch einige Dinge zu beachten in der Konsumzeit, weshalb du dich aufjedenfall erstmal umfassend dazu informieren solltest.

Die Baldrianwurzel ist medizinisch vor allem wegen ihrer beruhigenden und einschlaffördernden Wirkungen von Bedeutung. Sie wirkt nachweislich gegen Nervosität und fördert die Schlafbereitschaft. Bei langfristiger Anwendung (über 2 Wochen) konnte der Wurzel zudem eine Verbesserung der Schlafqualität durch weniger nächtliches Aufwachen und ein verbessertes psychisches Wohlbefinden während des Tages nachgewiesen werden.

Medizinisch wird die getrocknete und geschnittene Wurzel des Baldrians verwendet. In der Pharmazie und Medizin spricht man von Valerinanae radix, was in der Übersetzung Baldrianwurzel bedeutet. Die Qualität der Baldrianwurzel wird durch das europäische Arzneibuch (Ph.Eur.) geregelt. Die Inhaltsstoffe der Baldrianwurzel sind verschieden. Zu ihnen gehören: ätherische Öle (0,2 bis 1,0%), Iridoide (Valepotriate), Sesquiterpene (u.a. Valerensäure), Pyridinalkaloide, Lignane, Flavonoide und Kaffesäurederivate.

http://www.docjones.de/wirkstoffe/baldrian

Nervenkapseln (von ratiopharm)

Ich bin zwar absoluter Skeptiker, was solche Mittel angeht, habe vor kurzem aber fantastische Erfahrungen mit Bachblüten vor einer OP gemacht. Hatte echt Schi** gehabt und das Zeug von einer Bekannten bekommen. Dachte, OK, kann nicht schaden ... und es hat echt gewirkt! Also, meine Empfehlung:

  • Bachblüten-Rescue-Tropfen: 5 Tropfen in ein Glas Wasser, wenn Panik im Anzug ist. Langsam mit großen Schlucken austrinken. Nebenwirkungen hatte ich null.

  • Bachblüten-Rescue-Pastillen zum Lutschen, lecker fruchtig und ebenso wirksam wie die Tropfen.

Wenn mein nächster Zahnarzttermin ansteht, weiß ich, was ich vorher nehme. Wenn's ein Placebo-Effekt ist, soll's mir auch recht sein. Auf jeden Fall wirkt das Zeug bei mir zu 100%.

baldrian und hopfen

Beruhigungstee für die Nerven mit Nachwirkungen?

Hallo ihr Lieben und einen guten Abend,

Vorgeschichte (wichtig!):

da ich Nachts nicht immer gut schlafen/durchschlafen kann, habe ich den Entschluss getroffen mich im Internet ein wenig über eventuell den Schlaf anstoßende und beruhigende Heilkräuter schlau zu machen. Schlafmittel (Medikamente) stellen für mich keine Alternative dar, weder frei verkäuflich noch verschreibungspflichtig da ich unter einem leichten Reizdarmsyndrom leide und von fast allem direkt Darmprobleme bekomme.

Gesagt - getan - bestellt

Letzten Samstag kamen die besagten Kräuter bei mir an und ich ging auch gleich bei Einbruch der Dämmerung in die Küche um mir für den späteren Abend einen Liter Tee zu "brauen".

Zusammengesetzt hat sich das ganze aus:

1 Liter Wasser 

25 g Passionsblume 

35g Goldmohn (enthält keine Opioide!!) 

4 EL Damiana 100mg Kanna

Wie ich das im Internet lesen konnte sollten alle dieser Kräuter eine mehr oder weniger beruhigende Wirkung besitzen.

Das ich mich nicht richtig schlau gemacht habe ist mir dann jedoch erst im Nachhinein aufgefallen. Als ich das Gebräu getrunken fühlte ich mich für 30-60 Minuten wirklich sehr entspannt und wurde beim TV schauen doch plötzlich sogar richtig müde. Schön dachte ich... bis nach ca. 1 1/2 Stunden plötzlich eine innere Unruhe und ein Kribbeln auftauchten welches ich so stark bisher noch nicht erlebt habe. Die gesamte Nacht verlief schlaflos, es wollte einfach nicht mehr mit dem Kribbeln aufhören. Naja ich dachte mir dann gehst du eben mal auf die Couch und schaust TV bis es dich in Trance gelangweilt hat, vllt. klappt das mit dem schlafen dann ja doch noch - wie auch in anderen schlaflosen Nächten.

Da es jedoch so stark und unangenehm wurde das sogar das Gefühl von umherlaufen und Bewegung nicht mehr ausreichte das kribbeln zu verdrängen nahm ich mir mein Macbook und hab bei google mal bis ins kleinste Detail gelesen was ich mir da eigentlich genau zugeführt habe. Prinzipiell stellte sich heraus sollte die Mischung garnicht erst zu solchen Symptomen führen - hätte ich vorher gewusst das "Kanna" als SSRI und Passionsblume als MAOi wirkt, wäre diese Kombination natürlich auch niemals entstanden.

Nun können sich einige eventuell schon denken worauf ich Hinaus bin.

Sonntag; eine weitere Schlaflose Nach ist vorbei, ging es mir noch schlechter. (Starker Durchfall und nahezu ausbleibende Resorption von Wasser im Darm. Hinzu kamen unglaubliche Müdigkeit sowie Kreislaufprobleme wobei sich letzteres im laufe des Tages jedoch wieder ein wenig beruhigte) Ich dachte es handele sich um vllt. eine Nach- oder Nebenwirkung des Goldmohns doch als ich heute (Montag)aufwachte ging es mir immernoch nicht besser, lediglich der Durchfall hat sich minimiert.

Nun zu meiner Frage.

Mir ist aufgefallen das meine Symptome sich immer ca. 30 Minuten nach der Nahrungsaufnahmeverschlimmern.

Denk Ihr es könne sich um ein schwach/mäßig ausgeprägtes Serotoninsyndrom handeln?

Vielen dank. Matti

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?