Kennt jemand etwas wirkungsvolles gegen Kinder WASSERWARZEN?

5 Antworten

Meine Tochter hatte auch vor kurzem eine Warze, wo wir schon allerhand probiert hatten. Auch vereisen hatte nicht geholfen. Dann bekam sie wegen einer Erkältung Schwedenkräuter (verdünnt) verabreicht. Die Erkältung war sehr schnell weg und die Warze war am verschwinden. Sie bekam noch eine Woche 1x tgl. 3Tel.Schwedenkräuter in gesüßten Tee,und die Warze wurde pur behandelt. Dann war die Warze weg. Schwedenkräuter sind ein Tausendsassa aus der Naturheilkunde aber leider nicht so bekannt. Das Immunsysten braucht Hilfe!

Die Info der Kinderärztin hinsichtlich "Besprechen" lassen war goldrichtig. Wieso verkauft man seine Seele? Oder hat es später schwer den Weg zu Gott zu finden??? Besprecher gibt es seit Jahrhunderten und die sind wahrscheinlich oft wesentlich tiefer gläubig als viele andere,weil sie wissen, dass nicht sie diejenigen sind die heilen, sondern nur durch sie geheilt wird. ist zwar nicht zu verstehen, aber es funktioniert. Und wie heißt es so schön: Wer heilt hat recht!

Melaleuka in Jojobaöl mehrmals Täglich auf ein Pflaster und auf die Warzen.Dauert einige Tage bis Wochen ,je nach tiefe der Warzen .

mein Sohn(8Jahre) hatte letztes Jahr nach Beginn des Schwimmunterrichts haufenweise solche Warzen.Unsere Kinderärztin hat und eine Salbe(irgendwas mit infecto am Anfang) verschrieben,die recht gut geholfen hat.Die Warzen die nicht weggingen hat sie auf geritzt.Da habe ich meinen Sohn 2Std vor Behandlungsbeginn Emla-Salbe(lokale Betäubungscreme) aufgetragen.Er sagt er hat nichts gemerkt.Und bis jetzt sind sie auch nicht wieder gekommen. Wenn die Kinderärztin sagt du solst die warzen besprechen lassen,solltest du dir schleunigst eine andere Ärztin suchen.Werden die warzen nicht behandelt können sie sich entzünden und sie werden größer und mehr.

Als Kind hatte ich auch haufenweise an Warzen. Salzbäder haben da geholfen. Darauf kamen wir, als wir von einem Urlaub am Meer zurückkamen und meine Warzen alle "geschrumpft" waren. Hab dann regelmäßig ein paar Wochen/Monate Salzbäder (mit Salz vom Toten Meer) gemacht. Heute hab ich keine einzige mehr.

Was soll ich gegen Terror der Nachbar Kinder machen?

Hallo User von gutefrage,

Vor ca. 3 Jahren haben wir neue Nachbarn bekommen. Vater, Mutter mit 2 Jungs und einen großen schwarzen Hund. Der kleine geht heute in die erste Klasse, der große in die fünfte.

Kurz nachdem sie eingezogen waren hörte ich nachts (ca 23Uhr) den kleinen im Hausflur schreien und weinen. Die Eltern waren nicht zu hause. Meine Frau und ich haben ihn beruhigt und auf die Eltern gewartet. Die dann so gegen 24Uhr wieder erschienen.

Sie waren erstaunt über das verhalten des Sohnes und uns gegenüber dankbar. Tags darauf wollten sie mich sprechen und erzählten mir ein Herz zerreißendes Märchen. Die Mutter hätte Krebs und sie wären verschuldet, weswegen sie beide Arbeiten gehen müssten und total mit Hund und Kinder überfordert wären. Sie fragten mich ob ich nicht Babysitten könnte und 1 mal am Tag mit dem Hund gassi gehen würde. Da sie mir leid taten habe ich es auch gemacht. Nach 3 Wochen hab ich dann gemerkt das sie mich angelogen haben.

Die Mutter ist nicht Krebskrank sondern auf harte Drogen. Das haben sie mir dann auch gebeichtet. Der Vater trinkt .

Mittlerweile ist es so das die Mutter einen Entzug abgebrochen hat und regelmäßig schwankend durch die Gegend torkelt. Der Vater geht in 3 Schichten arbeiten.

Die Kinder sind sogenannte Schlüsselkinder, nur das sie keinen Schlüssel haben. Sie haben schon die Haustür zerstört und klettern ab und zu die Regenrinne hoch bis in den 1 Stock auf ihren Balkon. Vor ca 2 Wochen wurden sie von der Polizei nach Haus gebracht. Immer öfter schellen fremde Leute bei mir die sich über bzw. bei den Nachbarn beschweren wollen. Aber die öffnen nicht.

Ich habe über alles hinweg gesehen aber jetzt werde ich immer öfter zum Opfer. Sie steigen in mein Garten, zerstörten mein Zaun, werfen im und ums Haus mit Müll. Essensreste im Hausflur.(Der noch nie von ihnen gesäubert wurde) Sie legen mir Müll vor die Tür. Schmeissen Sachen aus dem Fenster. Beschimpfen mich und zeigen mir den Stinkefinger. Und in meinen Winterreifen fand ich 3 Nägel, da hab ich natürlich keinen Beweis , das sie es waren. Es kommen aber auch keine anderen in Frage.

Die Mutter geht uns aus dem weg oder läuft schnell weg, wenn sie uns sieht. Wenn ich den Vater auf die Probleme angesprochen habe sagte er immer nur "was soll ich machen, bin doch immer am arbeiten". Neuerdings sagt er nur noch "wir waren das nicht"

Die Kinder schreien die Mutter an "du N...te". Schreien sich gegenseitig an "Hu...sohn" und das auch im bei sein der Eltern. Also die Eltern haben keine Macht über die Kinder.

Was kann ich machen, das der Terror aufhört und der Familie geholfen wird. Ich möchte mich nicht rächen und mich mit denen auf eine Stufe stellen.

Danke fürs lesen des langen Textes, aber ich musste das jetzt mal los werden und könnte noch mehr schreiben was sie alles machen. Das würde aber den Rahmen sprengen.

Ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben, denn so kann es nicht weiter gehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?