Kennt jemand einen guten Frauenarzt beziehungsweise Frauenärztin in Berlin?

5 Antworten

Ich gehe seit 2 Jahren zu Frau Dr. Kiewski am Potsdamer Platz. Sie ist eine sehr gute Ärztin, wo man auch schnell viel Vertrauen bekommt und sich in Ihrer Behandlung sehr wohlfühlt. Egal ob man Schwanger ist oder andere Probleme hat, man wird sehr gut versorgt ( auch von den Schwestern).Mit ihrer Akupunktur bei meiner Übelkeit als ich schwanger war, hat sie wahre Wunder bewirkt.

Selbst auf der Suche gewesen möchte ich, wenn auch ein jahr später eine wirklich kompetente, freundliche und nicht gehetzte Frauneärztin empfehlen, die zentral in Pankow sitzt und innerhalb von weniger als 15 min von der Schönhauser Allee mit der M1 zu erreichen ist. Martina Nagel hat jahrelang im Westend KH gearbeitet und nun in der Breiten Straße 41a eine Praxis übernommen. Ich lernte sie bei einem Notfall kennen und habe nun, wo meine FA in Mutterschutz geht zu ihr gewechselt! Auch das Praxisteam ist sehr nett und geduldig.

Mir wurde eine tolle Praxis in Zehlendorf empfohlen zu der auch einige meiner Freundinnen gehen. Sehr nett und kompetent!!! Ich bin sehr zufrieden :)

http://www.frauenarzt-zentrum-zehlendorf.de

Frauenarzt-Zentrum-Zehlendorf - (Gesundheit, Medizin, Beruf)

Ich war wegen einer medikamentösen Schwangerschaftsunterbrewchung in der Frauenarztprtaxis am Potsdamer Platz - super Betreuung

Ärztehaus Damerowstraße in Pankow, die ist ganz gut, da waren viele Bekannte von mir und alle begeistert gewesen

danke, schaut ja ganz gut aus.

Chronische bakterielle Vaginose und FA kann nicht helfen?

Hallo

Ich habe seit ca. 7 Monaten mehrere Probleme mit meinem Intimbereich. Ich nehme seit einem Jahr die Pille und habe regelmäßigen Geschlechtsverkehr. Seit etwas über einem halben Jahr habe ich immer wieder Pilze und Blasenentzündungen, manchmal auch nur die Symptome einer Blasenentzündung aber keine nachweisbaren Erreger. Ich wasche mich eigentlich nur noch mit speziellem Waschgel und verwende beim Sex immer ein neutrales Gleitgel. Nach mehreren eigenst gestarteten Therapieversuchen mit KadeFungin war ich auch regelmäßig beim Frauenarzt, sodass ich zumindest die Blasenentzündung dann mit Globuli in den Griff bekommen habe. Aber die ständigen Pilzinfektion bleiben, sodass meine Frauenärztin schon gesagt hat, ich soll sie nicht mehr behandeln da ich höchstwahrscheinlich schon immun gegen den Wirkstoff wäre. Mit Vagisan Feuchcreme habe ich dann auch diese Beschwerden kurzzeitig in den Griff bekommen, als es dann wieder kam, habe ich eine neue Pille mit natürlichen Hormonen verschrieben bekommen, die ich seit ca. 3 Wochen nehme. Zu dem hat meine Frauenärztin einmal festgestellt, dass die Durchblutung bei mir da unten wohl nicht richtig funktioniert und die Verstopfung der Arterie in der Vagina gelöst. Danach hatte ich 5 Tage komplette Ruhe, ich dachte schon es wäre weg, aber dann war dem nicht so. Habe zwischenzeitlich auch auf Multigyn gewechselt, hab aber das Gefühl dass es das nur noch schlimmer macht ( extrem fischiger Geruch)... Hat irgendjemand noch eine Idee was ich machen könnte oder vielleicht schon dasselbe erlebt? Es kann ja nicht sein, dass kein Sex die einzige Lösung ist, oder?

Lg Astrid

...zur Frage

Wie steht die katholische kirche zu schönheits ops?

Diese frage beschäftigt mich schon sehr lange und beeinflusst mich in meiner entscheidung. Ich bin weiblich, 21 und bin katholisch und auch so erzogen worden. Meine familie ist sehr sehr gläubig. Ich auch aber nicht soo stark. Zum eigentlichen problem: meine nicht vorhandenen brüste. Schon mit 16 jahren habe ich einen Antrag bei meiner krankenkasse auf eine brust vergrösserung gestellt. Meine frauenärztin meinte in meinem Fall wird es ganz sicher genhemigt. Wurde es aber nicht. Ich habe damals wirklich psychische probleme deswegen gehabt. Jemand der nicht so ein problem hat wird nie wissen wie schwer es ist, es zu akzeptieren, sich wohlzufühlen und das in der pupertät wo sich die klassenkameraden den mund drüber zerreißen. Mein neuer frauenarzt meinte zu mir als ich 18 war, dass da auf jeden fall noch was kommt. Ist es aber nicht, da es auch genetisch veranlagt ist. So nun bin ich alt genung, verdiene mein eigenes geld und könnte eine op machen. Aber wie gesagt habe ich angst das es "falsch" ist. Ich sage immer das alles einen grund hat warum uns gott so geschaffen hat und warum wir so ein leben führen und deshalb hab ich angst da einzugreifen und etwas zu verändern.. Ich würde mir niemals ein doppel d machen lassen sondern ein schönes volles a körpchen. Ich will mich endlich wohlfühlen in meinem körper. Wie kann ich das mit meinem glauben vereinbaren? Ich habe nie gehört ob schönheits ops "erlaubt" sind in der religion. Kann man schon sagen das es eine sünde ist? Diese ungewissheit belastet mich sehr

...zur Frage

3 Positive Schwangerschaftstests wie geht es nun weiter?

Hi zusammen,

seit 2 Tagen warte ich auf meine Periode. Da diese sonst immer pünktlich ist dachte ich mir, vielleicht hat es ja geklappt.

Beim 1. Test habe ich dann irgendwie aber vergessen, dass ich einen Test gemacht hatte ^^ also ich bin ins Bad zurück und die Linien waren deutlich zu sehen, allerdings 15 Minuten später erst drauf geschaut. Dann habe ich nachgelesen, dass dies auch diese "Verdunstungslinie" sein kann oder wie sich die nennt :)

Jetzt habe ich direkt noch 2 gemacht um zu sehen was passiert und die Linien haben sich sofort richtig verfärbt und das Ergebnis ist eindeutig.

Nun habe ich bei meiner Frauenärztin angerufen, allerdings können die mich erst nächste Woche dran nehmen, mit erheblicher Wartezeit da es keine Termine mehr gibt.

Gestern war ich noch beim Hausarzt weil ich so krank bin. Ich hab eigendlich für jeden Tag 3x Ibuprofen 600 verschrieben bekommen, gegen meine Erkältung.

Jetzt habe ich in die Packungsbeilage reingesehen und es soll nur mit Absprache genommen werden. Mein Nasic (Nasenspray) darf ich gar nicht mehr nehmen.

Ich bin noch bis einschließlich Dienstag krank geschrieben. Sollte ich nochmal mit meiner Hausärztin sprechen und ihr sagen, dass ich nun 3 positive Schwangerschaftstests habe?

Die Sprechstundenhilfe am Telefon von meiner Frauenärztin meinte sie können mich diese Woche gar nicht mehr empfangen, leider!... Jetzt weiß ich nicht so recht was ich gegen meine Erkältung nehmen kann.

Ich bin ja zum Glück eh Zuhause und kann ja statt des Sprays vielleicht inhalieren oder versuche es nur mit Tee und dick einpacken.

:) omg!!! ICh freu mich aber auch irgendwie bin ich jetzt nervös und traue mich gar nicht zu essen oder zu trinken, am liebsten würde ich vorher immer nachgoogeln ob es nicht schadet...

Also was sagt ihr? Reichen 3 Ergebnisse als "bestätigt" und es reicht wenn ich wirklich Montag zum Frauenarzt gehe?

Was kann ich noch gegen meine Erkältung jetzt machen?

Danke :)

Kathy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?