Kennst du auf Anhieb den Unterschied zwischen Typ 1 - und Typ 2 - Diabetes?

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

Ja 76%
Nein 10%
Ne, muss erstmal nachdenken 7%
Ne, garkeine Ahnung 7%
Es gibt keinen Unterschied 0%
Anderes ... 0%

8 Antworten

Ja

Berufsbedingt.

Grob gesagt kann der Körper entweder kein Insulin produzieren (Typ 1) oder es nicht ausreichend nutzen (Typ 2). 

Beim Typ-1-Diabetes werden die Insulin bildenden Zellen der Bauchspeicheldrüse zerstört. Durch das Versagen der Zellen in der Bauchspeicheldrüse herrscht ein absoluter Mangel des Hormons Insulin und muss zugeführt (gespritzt) werden.

Beim Typ-2- oder Altersdiabetes wirkt das Insulin einerseits nicht voll. Durch eine Autoimmunreaktion des Körpers reagieren die Zellen nicht empfindlich genug auf das Hormon und können nur noch wenig Glukose aufnehmen und verbrennen. Andererseits setzt die Bauchspeicheldrüse nicht genügend Insulin frei und im Verlauf lässt zusätzlich die Insulinbildung nach.

Hier findest du eine eine Tabelle, die die zwei Hauptformen unterteilt:

https://www.mediclin.de/medizin-gesundheit/ratgeber-gesundheit/artikel/innere-organe-stoffwechsel/diabetes/typ-1-diabetes-und-typ-2-diabetes-welche-unterschiede-gibt-es/

Alles Gute für dich!

Bei Typ2 (Stoffwechselerkrankung) gibt es keine Autoimmunreaktion.

Bei Typ1 (Autoimmunkrankheit) werden durch eine Autoimmunreaktion die Betazellen zerstört.

Ja

Claro.

Das Problem sind die Schüler-Ratgeber, die meinen, auf jedes Wort, das sie schon mal gehört haben, antworten zu müssen.

Ja

Durchaus. Vermutlich meinem Beruf geschuldet.

Ja

dürfte allerdings an meinem Beruf liegen. Vorher war das nämlich nur bedingt der Fall.

Ja

Ich finde, das ist leicht und wird heutzutage auch öfters thematisiert.

Wo werden die Unterschiede öfters thematisiert?
Könntest du kurz die Unterschiede nennen? Danke.

@Frageritikum

Im Fernsehen (nicht RTL 😂) und in der Schule, in meiner zumindest. Gut, ich belege ja auch extra ein Natwi-Fach in diese Richting. Wahrscheinlich lernt man es woanders dann eher nicht.

Typ 1:

Autoimmunkrankheit. Bildet sich meist schon in jungem Alter aus. Körper zerstört Zellen der Bauchspeicheldrüse, bis zu wenig oder keine mehr da sind, um Insulin zu produzieren. Wird nicht durch Fehlernährung oder Überhewicht ausgelöst. Ursache unbekannt.

Typ 2:

Diabetes Mellitus. Typische Zuckerkrankheit im Volksmund. Alterszucker. Diabetes durch Fehlernährung, Übergewicht, Bewegungsmangel. Körperzellen bilden eine Insulinresistenz aus, weshalb es nicht mehr oder zu wenig wirken kann. Keine Autoimmunerkrankung und kann in nahezu jedem Lebensalter auftreten. Vorzüglich bei älteren und übergewichtigen Menschen.

Das wäre es mal im Groben.

@DoctorInge

Danke 🙏 ... aber ...

  • Jährlich erkranken rund 3100 Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre neu an Typ-1-Diabetes. Die Rate der Typ- 1-Diabetes-Neuerkrankungen steigt derzeit jährlich um drei bis fünf Prozent an. Jedes Jahr erkranken an diesem Diabetestyp rund 4150 Erwachsene.
@Frageritikum

Typ 1 kann man auch in jedem Alter bekommen, es trifft nur eben gerne Menschen in jungem Alter. Schließt einen Krankheitsbeginn bei Volljährigkeit aber nicht aus.

@DoctorInge

An Typ1 erkranken mehr Erwachsene, als Kinder und Jugendliche.

@Frageritikum

Ich habe da was anderes gelesen. Dann hatten wir beide verschiedene Informationen.

Bleib halt bei der, die dir richtig erscheint.

@Frageritikum

Ich will nicht streiten, dann war meine Info diesbezüglich eben alt oder falsch. Wenn du es eh schon weißt, dann müssen wir doch nicht mehr diskutieren.

@DoctorInge

Ok ...lG ✌️

@DoctorInge

Ich wollte auch mit dir nicht streiten, sondern nur Informationen austauschen. 🕊

Was möchtest Du wissen?