Gibt es Rheuma auch ohne konkrete Blutwerte?

5 Antworten

Sprech deinen arzt auf fibromyalgie an!! Ich hab genau die gleichen beschwerden.. Nur bin ich erst 20 jahre alt...arbeitsunfähig durch das rheuma und hab einen GdB!! Ich hab viele medis durch..weil ich viel nicht abkann .. Versuch erstmal mit demen arzt zs zu gucken was dir hilft.. Wärme? Kälte? Ibu600/800 paracetermol500 oder novamin 500 oder frag nach amitripthilin oder cymbalta. Das kann auch gut helfen ..wenn du es verträgst .. Ansonsten musst du so wie ich mit BTM anfangen.. Bei mir wird auch grad geguckt.. Tilidin zb kann ich auch nicht ab..

Aber etwas musst du immer im kopf behalten: Lass dich nicht unterkriegen!! Lass dir von ärzten nicht einreden das du es dir ei bildest oder verrückt bist!!! Kämpfe darum das sie dich behandeln!!! Das ist ganz ganz wichtig!!  Alles gute und viel glück:)

Hi, Das beste ist du gehst zu einem Rheumatologen. Aber die wartezeit leigt bei 2-3 monate,bis Du einen Thermin bekommst. Ich hab selber Rheumatoide Atritis+ Fibromyalgie,Ich weis also wie schlimm die Schmetzen sein können.Aber hast Du es mal mit Wärme oder KältePackungen probiert?.Mir helfen z.b. die kältepackungen am besten. Aber das must Du am besten Selber ausprobieren,was Dir gut tut.Ich wünsch Dir eine Gute Besserung. MFG Lausmaus

Es gibt bei Rheuma nicht viel was es nicht gibt, die wenigsten Diagnosen stehen sicher. Einfach mal den Arzt wechseln und sich untersuchen lassen, da hat jeder so seine andere meinung.Was ist denn mit Gicht, nur mal so als Frage?

Es gibt spezielisierte Rheuma-Ärzte. Im Allgemeinen ist ein Bluttest bei Rheumaverdacht sehr aussagekräftig, aber es gibt verschiedene Rheumarten und auch andere Krankheiten, die Gelenkbeschwerden hervorrufen: Geh am besten mal zu einen Spezialisten oder einer Rheuma-Gruppe.

http://www.medizin-forum.de

Was möchtest Du wissen?