Ich habe Keime & Kontaktblutung im Gebährmutterhals. Hat jemand die gleichen Erfahrungen wie ich?

3 Antworten

Das ist ja noch keine Erfahrung, sondern erst mal ein Verdacht, bzw. eine Vermutung!

Mach dich nicht verrückt mit dem , was im Internet steht u. warte ab, ob sie anruft oder nicht, hilft nichts, da mußt du durch, geht vielen Frauen so!

Ich wünsche dir viel kraft. Ich weiss es ist einfacher gesagt als getan. Aber versuche einfach positiv zu denken. Je negativer du denkst, desto schlechter wird es dir gehen. Und ungekehrt natürlich.
Die psyche ist ein entscheidender faktor bei einer genesung.

Solche Bedenken sagt man dem FA und tritt sowas in der Öffentlichkeit nicht breit. Sowas nennt sich Intimsphäre.

ich hab nur nach erfahrungen gefragt, die vielleicht das gleiche haben wie ich mit diesen Keimen, Blutungen und fischigem Geruch. und dabei erwähnt das ich eben ANGST habe es könnte was schlimmeres sein.

Chronische bakterielle Vaginose und FA kann nicht helfen?

Hallo

Ich habe seit ca. 7 Monaten mehrere Probleme mit meinem Intimbereich. Ich nehme seit einem Jahr die Pille und habe regelmäßigen Geschlechtsverkehr. Seit etwas über einem halben Jahr habe ich immer wieder Pilze und Blasenentzündungen, manchmal auch nur die Symptome einer Blasenentzündung aber keine nachweisbaren Erreger. Ich wasche mich eigentlich nur noch mit speziellem Waschgel und verwende beim Sex immer ein neutrales Gleitgel. Nach mehreren eigenst gestarteten Therapieversuchen mit KadeFungin war ich auch regelmäßig beim Frauenarzt, sodass ich zumindest die Blasenentzündung dann mit Globuli in den Griff bekommen habe. Aber die ständigen Pilzinfektion bleiben, sodass meine Frauenärztin schon gesagt hat, ich soll sie nicht mehr behandeln da ich höchstwahrscheinlich schon immun gegen den Wirkstoff wäre. Mit Vagisan Feuchcreme habe ich dann auch diese Beschwerden kurzzeitig in den Griff bekommen, als es dann wieder kam, habe ich eine neue Pille mit natürlichen Hormonen verschrieben bekommen, die ich seit ca. 3 Wochen nehme. Zu dem hat meine Frauenärztin einmal festgestellt, dass die Durchblutung bei mir da unten wohl nicht richtig funktioniert und die Verstopfung der Arterie in der Vagina gelöst. Danach hatte ich 5 Tage komplette Ruhe, ich dachte schon es wäre weg, aber dann war dem nicht so. Habe zwischenzeitlich auch auf Multigyn gewechselt, hab aber das Gefühl dass es das nur noch schlimmer macht ( extrem fischiger Geruch)... Hat irgendjemand noch eine Idee was ich machen könnte oder vielleicht schon dasselbe erlebt? Es kann ja nicht sein, dass kein Sex die einzige Lösung ist, oder?

Lg Astrid

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?