Kaugummi kauen gefährlich bei Amalgamfüllungen?

5 Antworten

Es stimmt, dass beim Kaugummikauen durch Abrieb Amalgam (nicht nur Quecksilber) in sehr geringen Mengen abgetragen wird. Dies ist jedoch unbedenklich, da diese Mengen gleich und in unverändertem Form ausgeschieden werden. Problematisch bei Amalgamfüllungen ist das Legen und Entfernen der Füllungen, da dabei Quecksilberdämpfe entstehen können die durch Einatmen (in großen Mängen) zu Ablagerung von Quecksilber in Gehirn und Niere führen kann. Du kannst getrost Deine Lieblingskaugummi weiter kauen.

Seit wann wird Quecksilber natürlicherweise ausgeschieden? soviel ich weiß, wird es im Körper akkumuliert.

@enthalten

Das mag für Quecksilber gelten (welches unbestritten gefährlich und giftig ist).

Aber Amalgam ist zwar eine chemische Verbindung, die Quecksilber enthält, aber das Quecksilber ist darin festgebunden, und Amalgam als Verbindung ist weder giftig noch sonst irgendwie gefährlich.

Einfach mal das Video ansehen. Vielleicht geht dann sogar dem einen oder anderen Amalgambefürworter ein Lichtlein auf.

http://www.youtube.com/watch?v=9ylnQ-T7oiA

.....gefaktes Video, da Quecksilber so niemals verdunsten KANN!!!

Natürlich werden beim Kauvorgang Quecksilber und auch die anderen Gifte/Schwermetalle frei, auch v.a. bei sauren und heissen Speisen. Und das Zeugs wird nicht mehr komplett ausgeschieden, wie hier schon fälschlicherweise geschrieben wurde, sondern lagert sich im Körper ab. Das sollte jeder Amalgamträger mal gelesen haben: http://www.toxcenter.de/buecher/patienten-infos/amalgam-info.html

Empfehle noch die Bücher "Gesund statt chronisch krank" von Dr. Joachim Mutter und "Amalgam - das schleichende Gift. Folgekrankheiten, Entgiftungsmethoden, Checklisten" von Peter Kern zu lesen. Oder einfach mal bei Amazon "Amalgam" eingeben, da kommt dann genügend Literatur zum Thema!

http://www.youtube.com/watch?v=T8EGj5wSQ-4

Jetzt begibst du dich noch auf das Niveau von "toxcenter" (=Daunderer) und den gelernten Elektriker Joachim Mutter..... Ogott........

@Eulenpapi

Natürlich hat er Elektriker davor gelernt (darf man das nicht oder ist dies etwas Schlechtes/Minderwertiges?)!

Mittlerweile ist er einer der gefragtesten Umwelmediziner (nicht nur) in Deutschland!

Hier noch die Vitae zum gelernten Elektriker Dr. med. Joachim Mutter:

09.84 – 08.87 Berufsausbildung zum Energiegeräteelektroniker Gesellenprüfung (1,0) und anschließende Facharbeit 09.89 – 01.90 Krankenpflegepraktikum 04.90 – 07.92 Meß-und Regeltechniker in der Firma Roche sowie Elektroniker 07.92 – 10.92 Krankenpfegepraktikum Regionalspital XX (Schweiz) 10.92 – 11.99 Medizinstudium/ Universität Freiburg. Physikum (2,0), Erstes Staatsexamen (2,0), Zweites Staatsexamen (1,66), Drittes Staatsexamen mit Approbation (1,83) Promotion: AG Hirnforschung/ Neurologie Freiburg „Augenbewegungen zu stationären und bewegten Reizen: Die Rolle der Fixation“ (magna cum laude) 98 - 11.99 Praktisches Jahr: Städt. Klinikum YY (Innere Medizin) Regionalspital XX (Chirurgie) Kantonsspital -ZZ (Neurologie) 01.01.00 - 30.04.01 Arzt im Kreiskrankenhaus XXX, Innere Medizin 15.04.01 - 30.06.08 Arzt in der Universitätsklinik Freiburg, Institut für Umweltmedizin und Hygiene Ambulanz für Umweltmedizin und Uni-Zentrum 1999-2008 Weiterbildungen in Regulationsdiagnostik, Ernährungsmedizin mitochondriale Medizin, ganzheitliche Krebsmedizin, Neuraltherapie, Orthomolekular-Medizin Naturheilverfahren und Akupunktur (B-Diplom, Januar 2004) 28.1.08 Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin Zusatzbezeichnung: Naturheilverfahren (2005), Akupunktur (2008)

http://www.mm-konstanz.de/downloads/mutter_lebenslauf.pdf

Amalgamfüllung zu verlieren wäre ein geringstes Problem. Was viel schlimmer ist durch schädliche und giftige Inhaltsstoffe Ihre Gesundheit zu verlieren! 

Ich bin persönlich schwer betroffen und durch lange Kaugummi Verwendung habe eine schwere unheilbare Diagnose verdient : Morbus Crohn.   

Bleiben Sie lieber gesund. Finger weg von dem Zeug.

Natürlich werden beim Kauvorgang Quecksilber und auch die anderen Gifte/Schwermetalle frei und das Zeugs wird nicht mehr komplett ausgeschieden, wie hier schon fälschlicherweise geschrieben wurde, sondern lagert sich im Körper ab. Das sollte jeder Amalgamträger mal gelesen haben: http://www.toxcenter.de/buecher/patienten-infos/amalgam-info.html

Empfehle noch die Bücher "Gesund statt chronisch krank" von Dr. Joachim Mutter und "Amalgam - das schleichende Gift. Folgekrankheiten, Entgiftungsmethoden, Checklisten" von Peter Kern zu lesen. Oder einfach mal bei Amazon "Amalgam" eingeben, da kommt dann genügend Literatur zum Thema!

Was möchtest Du wissen?