Wird die Katzenhaarallergie ausgelöst, weil die Katze im Bett schläft?

5 Antworten

Nachdem du bereits andere Allergien hast, ist die Wahrscheinlichkeit einer Katztenallergie bei Dir recht groß.

Die Katze muss dazu nicht in Deinem Bett schlafen, sondern in der Wohnung ihre Haare verteilen.

Diu kannst das aber leicht selbst testen. Besuche einen Freund/Freundin, der eine Katze besitzt. Und wenn es Dir nach ein paar Stunden noch gut geht ===> fein, sonst = Pech.

Wenn das so schnell geht, dann habe ich keine. Ich habe nämlich einen guten Freund, der eine Katze hat und bei dem wahr ich schon sehr oft, auch über Nacht und keinerlei Anzeichen

@verreisterNutzer

du musst nicht gegen jede Katze allergisch sein. Dies kann man nicht pauschal beantworten. Aber die Gefahr ist schon recht groß.  Ich entwickelte gegen meine beiden Katzen nach 2 Jahren eine starke Allergie. Ich bekam Asthma. Meine Freundin hatte damals auch eine Katze, da durfte ich nicht mal in den Hausflur kommen, ohne das mein Gaumen und meine Augen zuschwollen. Bei der Katze meiner Mutter hatte ich so gut wie keine Beschwerden.

@verreisterNutzer

Ja, da hast Du recht. Wenn Du auf die Katze deines Freundes nicht allergisch reagierst, dann hast Du gute Chancen, dass Du keine Katzenalletrgie besitzt.

Einen besseren Test kenne ich nicht.

Du kannst ja mal bei Freunden übernachten, die eine Katze haben oder du arbeitest versuchsweise im Tierheim. Nur weil man gegen ein was allergisch ist, heißt das ja nicht, dass man sofort auch gegen was anderes allergisch sein muss.

Erstmal vielen Dank für die (schnelle :D ) Antwort. Mein Freund hat eine Katze und bei dem habe ich schon einige Male übernachtet und keine Allergie. Reicht das denn aus, um sagen zu können, dass da kein Risko mehr besteht. Bzw wie hoch ist das Risiko generell?

Naja, das Risiko besteht irgendwie immer. Wir haben jetzt seit 1 Jahr Katzen und seit 2 Wochen reagiert mein Freund allergisch auf die Miezen. Vorher war das nie ein Problem. Man steckt also nicht drin... 

OK, danke. :) Wie schlimm zeigen sich die allergischen Reaktionen denn?

@verreisterNutzer

Er hat Ausschlag am ganzen Körper, wenn er sich kratzt entstehen Quaddeln, feuerrote juckende Kopfhaut und wenn er eine Kralle abbekommt, dann schwillt die Haut extrem an... Also nicht sehr schön. Mit Allergie Tabletten hat er das zwar ganz gut im Griff, aber ich finde, das muss nicht sein. 

Ja, dass stimmt. Tut mir auch leid, wenn man dann ein Jahr so Tiere hat, die ins Herz geschlossen hat und dann so was kommt. Nicht schön :(

Ja das könnte deine andere allergie verstärken*

eine katze? katzen sind keine einzelgänger.. wenn sie nciht zufällig erwachsen und freigängerin sein soll wären zwei eig besser :/

besprich solche wichtigen fragen bitte lieber mit einem allergologen.

Wie wichtig würdest du sagen ist ne 2. Katze?

@verreisterNutzer

Sehr wichtig! Katzen in Einzelhaltung ist Tierquälerei. 

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?