Katze hat extremen Juckreiz - aber keine Flöhe/Milben?!?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde auch auf Allergie tippen! Wechsel mal das Futter, auf eine Sorte! Nicht nur Marke, sondern wirklich Sorte! Also zb nur noch "Rind von xy" auch hab ich schon gehört das viele allergisch auf ihren Napf reagieren. Nimm mal n Moment normale Teller.

Daran hab ich auch schon gedacht, hatte einen Plastik- und einen Keramiknapf, der Plastiknapf ist direkt mal in den Müll gewandert. Leider bis jetzt keine Besserung... vielen Dank!

Ich habe vor vier Jahren eine "Kratzekatze" aus Maine Coon in Not übernommen. Sie kam schon mit offenen Kratzstellen zu mir. Zeitweilig wurde es so schlimm, das fast der ganze Rücken aufgekratz/- geleckt wurde und ihr ein Leibchen angelegt werden mußte. Sämtliche Untersuchungen wurden ohne Ergebnis durchgeführt. Seit sie Frischfleisch bekommt ist es wesentlich besser geworden. Kann aber nicht verhindern, dass sie wo anders naschen geht. Meine Tierheilpraktikerin hat mir Gladiator Plus, Echinacea D1 und Schüssler Salze Nr. 3 + Nr. 11 empfohlen. Seit her juckt sie sich nur ganz selten, nicht mehr wie andere auch.

Ein mir bekannter Heilpraktiker empfahl mir Hepasulfuris D6 Globuli, ich hoffe, die helfen der Kleinen endlich. Wenn nicht bald eine Besserung eintritt bespreche ich mit ihm deine Vorschläge, vielen Dank!

liegt vielleicht am Futter oder ne Allergie

Jap, dachte ich auch. Habe zwar nichts verändert (Futter, Streu, Leckerli etc. alles wie gehabt), aber das muss ja nichts heißen. Katzen können wohl auch "plötzlich" z.b. eine Hausstaub-Allergie entwickeln. Kommt das bei einer Laboruntersuchung raus? Kann ich mir eig nicht vorstellen... Danke für die Antwort!

@Mimi9889

nein das wird anders getestet

@Jensen1970

Komisch, dass der TA das nicht mal als Erstes testet-.- manchmal vermute ich da das Schlechte im Menschen... Die Laboruntersuchung kostete mich jetzt über 100€ - ohne Befund und die Allergie wird nicht mal getestet? Das Wohl des Tieres sollte im Mittelpunkt stehen...

Wäsche riecht bzw. stinkt unangenehm nach alten Socken

Hallo, ich habe das Problem, dass manche Wäschestücke kurz nach dem Waschen nach "alten Stinkesocken" riecht. Meine Waschmaschine stinkt nicht, sie wird auch regelmäßig gesäubert, ich nehme ausreichend Waschmittel (kein Billig-Zeug!) und zusätzlich ein Wäsche-Desinfektionsmittel. Nach dem Trocknen auf der Leine riecht die Wäsche noch gut. Nehme ich sie dann 3 Tage später aus dem Kleiderschrank, stinkt sie. Ziehe ich dann so ein Teil an, wird der Gestank durch die Körperwärme noch verstärkt. Meinen Kleiderschrank habe ich bereits mehrfach mit Desinfektionsmittel behandelt. Er scheint auch nicht die Ursache zu sein, denn ohne Inhalt riecht er auch nicht. Ich habe die Sachen vor dem Anziehen auch schon mit Desinfektions-Spray und anschließend mit Textilerfrischer eingesprüht. Hilft nur wenig.

Eine wichtige Sache noch: Das Phänomen ist aufgetreten, als wir unseren Hund bekamen. Unser Hund war ziemlich krank damals: Magenentzündung, Speiseröhrenentzündung, Flöhe und etliche Sorten Würmer und Milben. Zuerst haben nur die Klamotten gestunken, die direkt mit dem Hund in Kontakt gekommen sind. Mittlerweile sind es einige Klamotten mehr. Unseren Hund haben wir nun aber schon seit knapp 3 Jahren und ist auch schon lange wieder vollkommen gesund. Außerdem stinkt die Wäsche meiner Tochter nicht. Aber auch sie hatte und hat engen Kontakt mit unserem Hund. Zusätzlich wasche ich alle Wäsche zusammen in einem Waschgang, also müsste sich ja dann auch die Wäsche meiner Tochter in der Maschine "infizieren".

Warum tritt aber immer wieder kurz nach dem Waschen dieser Gestank in der Wäsche von mir und meinem Freund auf? Warum hilft auch Desinfektions-Spüler und -Spray nicht? Wer kann mir helfen? Ich kann doch nicht all unsere Klamotten wegschmeißen... Ich kann nirgendwo einen logischen Zusammenhang erkennen. Wer weiß Rat???

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!!!

...zur Frage

Katze gestorben weißer kot?

Also ich hab vor etwa 2anhalb Wochen,mir 2 Bengal Kitten geholt von eine Züchterin bei der es sehr dreckig und gestunken hat die waren nicht entwurmt und nicht geimpft.Eigentlich war alles gut erstmal paar Stunden haben die sich versteckt sind aber dan raus gekommen waren ganz lieb die eine war eher offener als die andere und auch verspielter haben viel geschlafen,und nach 3 Tagen in der Nacht ist sie leider verstorben.Morgens wo wir aufwachten war nur die eine da sie hat sich ganz normal verhalten nur das die andere nicht da war,wir suchten und fanden sie Tod hinterm Sofa sie wurde anscheinend eingequetscht also sah etwas platt aus und eine weiße Flüssigkeit war neben ihr,es war natürlich schlimm weil wir nie gedacht haben das sie Tod war wir dachten sie hatte sich versteckt:( wir gingen zum Tierarzt um die Ursache heraus zu finden der Artzt entdeckte Blut am kot konnte aber nix weiteres herausfinden,von der lebenden Katze sollten wir eine kot Probe abgeben haben wir gemacht es kam raus das sie solche giarden hat das ist irgendwie so nh Art Würmer der Artzt verschrieb uns Antibiotika das haben wir dan 5 Tage ihn gegeben und 5 Tage nicht und dan wieder 5 dan Tage.Nach genau 2 Wochen wo die andere Katze gestorben ist genau auf den gleichen Tag,fanden wir die Katze heute morgen Tod im Bett mit weißen Kot neben ihr sie war 10anhalb Wochen alt ist einfach Tod.Ich konnte gestern Nacht nicht schlafen also bin ich um 3-4 Uhr nachts zu ihr gegangen alles war gut ich hatte sie gestreichelt und sie hatte geschnurrt und mich süß angeguckt dan wollte ungewöhnlich sehr viel Wasser auf einmal trinken,dan habe ich sie in ihr Bett gelegt,und morgens um 7:30 war sie Tod mit weißem kot neben ihr.Wir waren diesmal nicht beim Tierarzt und haben sie begraben.wisst ihr was die Katze hatte und warum sie starb obwohl alles gut war paar Stunden vorher:( ??

...zur Frage
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?