Kann man weiße und oberflächliche Narben mit Contractubex behandeln?

1 Antwort

Hallo Jasmin,
Contractubex ist eine sehr gute Salbe, die bei fast allen Arten von Narben hilft. Sie kann die Heilung und Verminderung sicher beschleunigen, aber ich möchte ehrlich zu dir sein: Narben brauchen einfach Zeit. Und bei jedem Menschen anders lange. Leider wäre auch noch zu sagen, dass sie nie ganz verschwinden. Also jedenfalls die der Schnittverletzungen. Bei Schürfungen hat man manchmal Glück und sie verschwinden fast vollständig. Aber bei Schnittverletzungen, oder auch bei Brand- oder Operationsnarben musste der Körper neues Gewebe schaffen, welches nicht die selben Eigenschaften hat wie die "alte" Haut und wird daher auch nie so aussehen. Zudem verändern sich die Narben im Verlaufe der Zeit. Junge Narben sind rötlich, und solange sie das sintd, "arbeiten" die Narben noch. Sind sie weiss oder hell, ändern sie sich meist nicht mehr gross.
Contractubex ist in deinem Fall sicher eine der besten Möglichkeiten, die Narbe noch positiv zu beeinflussen, da der Wirkstoff Heparin (einer von 3), den sie enthält auch in "älteren" Narben die Durchblutung fördert, was das Gewebe dehnbarer und anpassungsfähiger macht.
Ich würde es auf jedenfall versuchen. Wichtig ist dabei, dass du die Salbe konsequent 2-3x täglicj 2min auf jeder Narbe einmassierst. Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Gute! LG Cebina

Schürfwunde und Schwellung an der Stirn

Hallo,

ich hatte gestern gegen Abend einen Fahrradunfall und bin dabei mit dem Kopf voraus sehr hart auf dem Asphalt geknallt. Danach hatte ich starke Kopfschmerzen und bin sofort ins Bett ohne mir die Wunde genauer anzusehen. Heute habe ich sie mit einem nassen Tuch gereinigt und Betaisadona-Lösung zum desinfizieren aufgetragen, danach dann noch eine Zinksalbe an den Wundrändern. Die Verletzung ist nicht tief, hauptsächlich sind es oberflächliche Abschürfungen, der größte Teil an der Stirn, auf dem Nasenansatz noch eine kleine, etwas tiefere Verletzung, die am meisten schmerzt, wenn man hinfasst und an der Oberlippe eine kleine, stark nässende Abschürfung. Den Nachmittag über ist meine komplette Stirn angeschwollen, deshalb mache ich mir etwas Sorgen, auch die Augen sind auf der Innenseite etwas angeschwollen, sieht ein bisschen so aus wie bei ner allergischen Reaktion auf Pollen ö. Ä.. Meine Frage ist nun, ob jemandem hier so etwas Ähnliches auch schon passiert ist und ob ich mir Sorgen machen muss. Eine Bekannte meinte, die Schwellung wäre normal, ich hab mir ja praktisch den Schädel geprellt. Die Nase ist nicht gebrochen, sie tut jedenfalls nicht weh, ausser an besagter Stelle, wo die Verletzung ist. Ich kann mich auch problemlos schneuzen u. Ä., das ginge ja nicht, wenn sie gebrochen wäre, oder? Die angesprochene Schwellung ist relativ großflächig auf fast die ganze Stirn verteilt (die Abschürfung an der Stirn ist eher Richtung linken Seite) und hat sich in den letzten Stunden wie gesagt Richtung Augen nochmal ausgeweitet. Ansonsten habe ich, ausser den schürfwundentypsichen Schmerzen, kaum Beschwerden, etwas Kopfschmerzen hab ich noch, sind aber kaum der Rede wert. Wer weiß Rat? Und was kann ich bei Schürfwunden tun, damit möglichst keine Narben zurückbleiben?

Danke für hilfreiche Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?