Kann man trotz Schilddrüsenunterfunktion Muskeln aufbauen?

3 Antworten

Du kannst genau so Muskeln aufbauen wie jeder andere auch, es kommt drauf an, wie viel Fett sich an deinem Körper befindet.

Abnehmen könnte schwieriger werden, du brauchst dafür etwas mehr Geduld als andere. Es muss aber nicht so sein, es kommt immer drauf an, wie es dein Körper umsetzt und wie du dich ernährst und wie effektiv du sportelst und wie oft.

LG Pummelweib :-)

Wenn man sich das Verhältnis von Muskel und fett anschaut,hat man immer 100%.wenn du einen Bauch hast wirst du mehr fett als andere Menschen haben und es auch schwerer haben Muskeln aufzubauen.aber es ist möglich.

Wenn du die richtigen Medikamente in richtiger Dosis nimmst, könntest du mit der Krankheit auch schlank sein! Ich kenne fast nur schlanke Leute, die diese Krankheit haben! Nimmst du L-Thyroxin? Und na klar, jeder Mensch mit Schilddrüsenunterfunktion kann Muskeln aufbauen😉vielleicht solltest du etwas an den Medikamenten ändern!

Meine Mutter hat eine Schilddrüsenunterfunktion und nimmt L-Thyroxin. Sie ist schlank und isst extrem viel 😉

Kann man zu wenig L-Thyroxin einnehmen?

Hallo zusammen! Vor 3 Monaten wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Das erklärte dann auch wieso ich trotz regelmäßigem Laufen (und das nicht gerade wenig 10km alle 2 Tage) und gesunder Ernährung nicht abnehmen könnte. Im Gegenteil, ich nahm sogar zu! Meine Hausärztin diagnostizierte "Hashimoto" und verschrieb mir "L-Thyrox" von Hexal, 50mg. Ohne einschleichen begann ich die zu nehmen und nehme sie seit 3 Monaten in unveränderter Dosis weiterhin korrekt. Auf nüchternen Magen, und weil ich ganz sicher gehen will, dass sie auch ja wirken, warte ich über eine Stunde, bis ich was esse. Weil ich in den letzten zwei Jahren aber fast 15 kg zugenommen habe, was ich einfach nicht akzeptieren kann, habe ich mich jetzt zusätzlich noch in einem Fitnessstudio angemeldet. Fazit: ich habe seit der Tabletteneinnahme noch einmal weitere 5 kg zugenommen (das können nicht alles Muskeln sein!) Muss meine Ärztin nicht weitere Bluttests machen, um die Dosis an meine TSH Werte anzupassen? (Der einzige, den ich habe, ist der Wert bei Diagnose: TSH 4,6) meine Ärztin meinte, das sei nicht notwendig. Ich habe auch schon mal bei einem Endokrinologen nachgefragt, doch dort sagte man mir, ohne Überweisung werde ich nicht behandelt. Was kann ich da bloß tun??? Wenn ich noch weiter zunehme, trotz des ganzen Gestrampels im Wald und im Fitnessstudio, dann darf meine Hausärztin bald noch eine Essstörung mitbehandeln :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?