Kann man sich nachträglich Krank schreiben lassen?

5 Antworten

Wenn man schon blau macht sollte man sich schon gescheit absichern oder es generell sein lassen. Wie kann man es verchecken, wenn man wirklich krank ist ein Attest zu holen???

Aber sollte deine Klassenarbeit morgen sein kannst du dich für diesen Tag krank schreiben und in der Schule erzählen, das du dich krank gefühlt hast und gehofft hast bis zur Klassenarbeit wieder fit zu sein.

Rückwirkend geht sowas nur wenn es einen akuten Notfall gab mit KH. Hat bei mir geklappt als bei mir der Blinddarm geplatzt ist. ^^

Meine Klausur war gestern und ich hab nicht "blau" gemacht.

Eigentlich ist das nicht möglich.. kommt auf den Arzt und die Krankheit drauf an, aber rückwirkend wird man eig nicht Krankgeschrieben...

Wie kann man denn vergessen zum Arzt zu gehen? :D Erkär mir das...

indem man die ersten öffnungszeiten verschläft und dann nach ner 10 minuten immer noch in der warteschleife hängt, dann hat man eben kein bock mehr. und selbst wenn, dann bekommt man keinen termin oder man sitzt ne stunde lang im warte zimmer-.-

@psychopathin5

blöder Grund in der Schule.. für mich aber vollkommen nachvollziehbar.. ^^

Sie kann das in Ausnahmefällen machen. Ich glaube bis zu 2 Tage. Wenn offensichtlich ist, dass du auch vorher schon krank warst und halt nicht zum Arzt konntest. Ob aber "ich hab das verpeilt zum Arzt zu gehen" ein ausreichend wichtiger Grund dafür ist (insbesondere weil eine Klausur geschrieben wurde) ist fraglich.

Sie kann das grundsätzlich machen, muss sie aber nicht. Würde sagen eher nicht.

Darf sie oder darf sie nicht? Was anderes will ich nicht wissen. Mein Lehrer achtet auf sowas.

@psychopathin5

Grundsätzlich darf sie das. Es ist dann aber auch auf dem Attest ersichtlich, dass es zurückdatiert wurde, da Datum der Feststellung und Beginn der Arbeitsunfähigkeit abweichen. Der Lehrer sieht also, dass du erst am 3. Tag beim Arzt warst. Das kann auch für die Ärztin böse Folgen haben, daher wird das in der Praxis nur sehr selten gemacht. Aber möglich ist es.

Meine Ärztin würde es machen aber wenn es eigentlich nicht erlaubt ist, fällt meinem Lehrer das sofort auf.

@psychopathin5

Das Problem liegt hier darin, dass du bei einer Klausur gefehlt hast und erst nachträglich krank geschrieben wirst. Die Ärztin hat dich also am Tag der Klausur nicht gesehen und nicht untersucht, bescheinigt dir aber trotzdem, dass du die Klausur nicht schreiben konntest. Auf dem Arbeitsmarkt haben solche Fälle schon sehr häufig zu Rechtsstreitigkeiten vor Gericht geführt (also nachträgliche AU). Wie das aber in der Schule sein wird muss man abwarten. Die Schule kann die Glaubwürdigkeit der AU auf jeden Fall in Frage stellen. Der Lehrer selbst hat das aber nicht zu entscheiden. Wenn überhaupt dann der Schulleiter.

Hallo psyhopathin5,

also bei mir hat ein Arzt schon einmal eine Krankmeldung für den vorherigen und aktuellen Tag gegeben. Ich musste da nur nachfragen.

Freundliche Grüße

Anonymous221

mir auch aber wie gesagt, mein Lehrer achtet auf sowas und ich bin mir nicht sicher ob ein Arzt das darf.

@psychopathin5

Also nach kurzem googlen ist es wohl so das genügend Ärzte das machen aber eigentlich nur wenn man nicht früher zum Arzt gehen konnte (jenachdem wie schlimm es bei dir ist kannst du ja vielleicht behaupten das du deswegen erst heute gekommen bist und gestern den ganzen Tag im Bett dich auskuriert hat). Es könnte aber dann mit der Schule Probleme geben das die die Krankmeldung nicht akzeptiert.

Freundliche Grüße

Anonymous221

Was möchtest Du wissen?