Kann man sich mit Katzenallergie an eine Katze gewöhnen?

5 Antworten

Hab selber eine stärkere Katzenallergie und meine Freundin hat eine Katze(war im Winter schon mal Asthma dabei)...

Du gewöhnst dich an die Allergie ein bisschen, aber die Allergie bleibt bestehen(es kann sein dass die etwas zurück geht, hab davon jetzt aber auch keinen Beweis, müsste mal schauen wie das dieses Jahr im Winter ist...)...

Du solltest außerdem vielleicht meiden die Katze zu streicheln wenns sie extrem Haart... Wirst dann nämlich schnell merken...

Und viel in die Frische Luft ;)

Man kann sich desensibilisieren lassen, allerdings ist ein Erfolg nicht garantiert. Die meisten Allergiker, die trotzdem eine Katze halten, haben eine sich verschlimmernde Symptomatik im Laufe der Zeit.

Hallo! Also ich habe auch eine Katzenallergie entwickelt und habe aber zwei Katzen die ich nicht weggeben kann und möchte. Jedenfalls hat sich meine Allergie nach paar Jahren so gebessert, dass ich es kaum mehr wahrnehme. Also es ist durchaus möglich sich selber auf natürliche Weise zu desensibilisieren ohne sich Spritzen zu müssen. Denn das Spritzen muss man auch ca. 3 Jahre machen und dem Körper werden Allergene zugefügt damit sich der Körper nach und nach gewöhnt.

nein, aber es kann sein, das du auf eine Katze stärker reagierst als auf eine andere. Ich hatte 2 Katzen und habe erst leichte Beschwerden gehabt. Nach 2 Jahren aber hat sich ein schweres Asthma entwickelt. Ich würde es nicht riskieren, was ist wenn du anfangs beschwerdefrei bist und sich die Allergie später entwickelt? Dann müsstest du das Tier wieder weggeben, was für die Katze sehr großen Stress bedeuten würde. 

Dein Immunsystem schreit Alarm bei jedem Kontakt mit Katzenhaaren. Wenn du die ALlergie schnell loswerden willst versuche es mit Bioresonanz. Dies hat mit Abstand die größten Erfolge bei Allergieprobleme.

Dann klappt das auch mit der Katze.

Lg

Thomas

Was möchtest Du wissen?