Kann man sich mit Feuer/Hitze die Hände desinfizieren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Theoretisch schon. Aber der Grat zwischen "Brandblase" und "noch nicht steril" ist recht dünn, würde ich meinen.

Abhängig davon, womit Du Deine Pfoten kontaminiert hast, ist das schwieriger oder leichter. Bakterien und Viren brauchen bei einer Flamme in der Tat keine lange Einwirkzeit, um abzusterben, aber heiß muß es schon werden. Es gibt Arten, die (etwas) länger überleben und Arten, die da sehr wenig entgegenzusetzen haben.

Ein weiterer Faktor ist die Beschaffenheit der Oberfläche. Bei rauher Haut und Hornhaut dürfte es deutlich länger dauern, bis alles sterilisiert ist. Man bekommt eine Menge Bakterien in den Rillen des Fingerabdrucks unter, und das kann ihnen schon Sekundenbruchteile verschaffen, die den Unterschied zwischen Überleben und Denaturieren ausmachen. Außerdem müsstest Du darauf achten, alle Stellen Deiner Hände ausreichend zu exponieren und gerade z. B. zwischen den Fingern stelle ich mir das eher unangenehm vor.

Ich denke, es hat seine Gründe, dass sich diese Methode im biologisch-medizinischen Bereich nicht durchgesetzt hat, alkoholische Desinfektionsmittel sind einfacher in der Anwendung und sicherer in der Wirkung.

Nein.
Dazu braucht es schon etwas länger.

Was möchtest Du wissen?