Kann man sich beim Partner mit Parodontitis bzw. Karies anstecken?

5 Antworten

Zucker und prozessiertes Essen erzeugt ne Art Rachitis und Karies ist ne Art Rachitis. Küss weiter, aber lass den Zucker bleiben -- im Versuch, noch was zu retten. 

Wissenschaftlicher Erkenntnis zufolge ist Karies "ansteckend". Auslöser sind wie bekannt Bakterien und diese können auch übertragen werden. Dies ist insbesondere deswegen von Interesse, da ein Kind ohne karieserzeugende Bakterien geboren wird. Erst Umweltkontakt infiziert den Säugling mit den Bakterien. Folglich können um so mehr Bakterien auf das Kind übertragen werden, je mehr sich im Mund der Mutter befinden. Genau aus diesem Grunde ist es zur vorsorglichen Risikobestimmung sehr ratsam für die werdende Mutter, jeweils am Anfang und am Ende der Schwangerschaft einen Speicheltest durchführen zu lassen, um geeignete Prophylaxemaßnahmen ergreifen zu können.

http://www.blzk.de/service/oav10/artikel.asp?lnr=1311

ja bei Kindern, oder Babys kann es eine Gefahr sein,

aber doch nicht beim Küssen, bei Erwachsenen! Karies entsteht durch Bakterien. Beim Küssen werden auch Bakterien ausgetauscht, aber die stärken eher die Abwehrkräfte....

es gibt genügend Berichte darüber (sicher auch in goggle), dass Küssen gesund ist!

Ich denke mal, diese Gedanken sollte man sich gar nicht machen, weil was bringt´s? Nicht mehr küssen? Nicht mehr kuscheln bei Schnupfen, Urlaub in der Ferne bei Grippe?

Geh halt zum Zahnarzt und gut ist es. Man muss damit leben und es ist keine lebensbedrohliche Sache.

Dafür ist Küssen gut für das Allgemeinbefinden, Adrenalinausstoß und verminderte Anfälligkeit für Krankheiten...

Paradontitis und Karies sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Beide erkrankungen sind ansteckend, falls man die bestimmten Bakzilen noch ncht im Mund haben sollte.

Das ist theoretisch möglich, bei angemessener Mundhygiene kann man dem jedoch sehr gut vorbeugen und das Risiko so erheblich reduzieren, ganz ausschließen jedoch nicht.

Was möchtest Du wissen?