Kann man sich auf Multiple Sklerose(MS) testen lassen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt keinen Test auf MS da der genetische Marker fehlt. Zudem ist MS nicht erblich, es besteht leidiglich der von einigen Neurologen dementierte oder auch befürwortete Verdacht auf ein erblich bedingtes höheres Risiko an MS zu erkranken.

Und eine MS ist in seinem Erscheinungsbild sehr unterschiedlich, einige leben Jahrzehnte ohne ernsthafte Symptomatik, andere sitzen binnen kürzester Zeit im Rollstuhl. Ich kenne beide Varianten aus persönlicher Erfahrung.

Ich glaube nicht das du dir ohne eine enstprechende Symptomatik ernsthafte Sorgen über eine MS-Erkrankung machen musst.

für MS gibt es keinen genetischen Marker. Deshalb kannst du auch nicht testen lassen, ob du die Krankheit bekommen könntest oder nicht.

die Diagnostik ist aufwändig- die kann man nur machen, wenn Krankheitszeichen vorliegen, nicht einfach auf wunsch/ aus angst.

Hallo :)
Meine Mutter hat auch MS! Keine sorge, die Krankheit, ist laut des Neurologen meiner Mutter, nicht vererbbar!

Einen Test gibt es allerings nicht. Legentlich eine Lumbalpunktion könntest du machen. Dies macht aber wahrscheinlich kein seröiser Arzt ohn Grund und es ist für dich sehr unangenehm, wenn nicht sogar schmerzhaft.

Und zur Diagnose wird nie nur Lp gemacht, da kommt auch noch EEG , MRT. VEP. 

Lp verrät entzündliche Aktivität. Wenn man sie hat. Nicht im Vorfeld.

Ne gesicherte Diagnose ist da keine Sache von mal-eben.

genau :)

Ich denke nicht, dass das geht, denn ich würde mich wundern, warum ich noch nicht auch darauf getestet wurde, da einer in meiner familie auch ms hat... Entweder es ist, weil es nicht geht, oder, damit ich mir in meinen "jungen jahren" keine allzu großen Gedanken machen muss. Ich denke, dass man auf die Symptome achten muss...

Nein, kann man nicht.

Und bitte die Ms nicht ueberdramatisieren.

Die kann so unterschiedlich sein, da ist gar nichts sicher.

Also Panikmodus bitte wieder ausstellen.

Man lebt damit, man stirbt nicht dran.

Guck mal auf www.dmsg.de, da findest Du viele sachliche Info.

Natürlich kann man daran sterben! Und ich bin nicht im Panikmodus.

@Sannygirl03

Wirkt aber sehr so.

.

Vermutlich beschäftige ich mich seit meiner eigenen Diagnose in2008 zu wenig damit 

Autofahren ist auch tödlich, wenn man nen Unfall baut.

@SiViHa72

Man kann auch über eine Teppichkante stolpern und sich das Genick brechen. ;)

An MS stirbt man nicht. Eher an den Nebenwirkungen der Medikamente.

Was möchtest Du wissen?