Kann man nach Tee nicht schlafen?

5 Antworten

Klar kann das daran liegen. In schwarzem Tee ist ein Stoff, der mit dem Koffein verwandt ist (Teein genannt, wenn ich nicht irre). Die Wirkung ist daher ähnlich wie bei Kaffee. Es gibt allerdings auch Menschen, die wunderbar mit Tee schlafen können. Das ist teils Veranlagung teils eine Frage der Gewöhnung. Ich jedenfalls habe beim Camping früher so manche Nacht mit Unmengen von schwarzem Tee durchgemacht. Der Vorteil von schwazem Tee ist, dass er nicht so auf den Kreislauf geht, wie Kaffee.

Ich bin in dieser Hinsicht recht sensibel. Bei Kaffee am Abend kann ich auch nicht gut einschlafen, Tee allerdings hat keine Auswirkungen auf mein Einschlaf-Verhalten. Ich trinke ihn allerdings auch nicht sehr stark. Ich hoffe, mein Verhalten ist repräsentativ genug zur Beantwortung der Frage.

Tee enthält Koffein und einige andere Wirkstoffe die Gehirn und den Körper stimulieren und können dazu einwirken dass man Schwierigkeiten hat einzuschlafen. Die Wirkung variiert bei verschiedenen Menschen ist gewöhnlich aber nicht so stark wie nach Kaffeetrinken.

Schwarzer Tee ist wie Kaffee in der Wirkung, was das Schlafen betrifft

tee, genau wie kaffee enthällt Thein/Kaffein, ja es ist der selbste stoff, also häng es von der menge des Tees ab ob du schlafen kannst oder nicht.

Tees wie Schwarzer tee enthällt bei 2 Tassen so viel dieser inhaltsstoffe wie eine Tasse Kaffee.

Grünner tee enthällt normalerweise Weniger des Stoffes.

für abends gibt es tees die komplett ohne sind. da eignen sich also die Rooibos tees, persöhnlich finde ich Perle des Nils angenehm um abends zu trinken.

Was möchtest Du wissen?