Kann man mit Mitteln / Tabletten oder ähnlichem das Gedächtnis "löschen"?

5 Antworten

Ich fand deine Frage interessant und bin auf den Text hier gestoßen.. 

Es gibt durchaus Möglichkeiten, totale Amnesien künstlich hervorzurufen. Der mediale Temporallappen ist eine beidseitige Struktur im menschlichen Gehirn, die etwa auf der Höhe der Ohren zu finden ist. 

Sie ist essenziell sowohl für die Speicherung als auch für das Abrufen deklarativen Wissens. Durch das massive Schädigen bzw. Entfernen dieser Struktur wird eine verheerende retrograde und anterograde Amnesie hervorgerufen, vor allem im Bereich episodischen Wissens. 

Das heißt, dass sowohl gespeicherte Erinnerungen nicht mehr zugänglich sind, wie auch, dass das Speichern neuer Erinnerungen nicht mehr möglich ist. Dieser Effekt wurde in zahlreichen klinischen Fallstudien an Menschen und kausalen Laborexperimenten an Tieren belegt und ist beliebig replizierbar. 

Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass wirklich absolut 100% aller Erinnerungen zerstört werden (vor allem frühe Erinnerungen (z.B. aus der Kindheit) sind ziemlich robust); einzelne Fragmente werden weiterhin bestehen. Dennoch ist diese Methode die, die dein Ziel einer totalen Amnesie am besten erfüllen kann ohne jemandem das Leben zu nehmen. 

Das Schöne an dieser Methode ist im Übrigen, dass wenn die Lobotomie/Lobektomie sauber durchgeführt wird und keine anderen Bereiche in Mitleidenschaft gezogen werden, die Amnesie isoliert auftritt. Das heisst, dass weder emotionale noch kognitive, sensorische, motorische, etc. Funktionen geschädigt werden.

jein, aber sie können so weit verblassen das wir uns nicht mehr daran erinnern können. Richtig gelöscht sind sie nur wenn du den Teil rausschneiden würdest. Mit einfacher negativer Konditionierung kann man schon bestimmte Erinnerungen "löschen" chirogiscje Eingriffe können auch das Gedächtnis beeinträchtigen, lobotomi zB. Auch das eigen Gehirn kann Erinnerungen verblassen lassen. Und auch durch dritte über Hypnose z.b.können wir Dinge vergessen. Sobald die Synapsen neu verknüpft worden sind können wir uns schwerer bis gar nicht mehr an Dinge erinnern, Verknüpfungen macht das Gehirn alleine nach eigenem Ermessen was wichtig ist. Auch Medikamente können zu einem Verlust führen wie die ko Tropfen. Meist sind das leichte Schmerz und Beruhigungsmittel wie ketamin die häufig überdosiert sind/ überdosiert werden müssen um Wirkung zu haben. Bestimmte Foltermethoden wobei immense schmerzen erlitten werden können auch zum Verlust des Gedächtnisses führen da der geschädigte das Ereignis verdrängen will. Ein Selbstschutz des Gehirns. 

Inwiefern kann negative Konditionierung dabei helfen, Dinge zu vergessen?

@Temas

Ja bisschen doof ausgedrückt. weis leider nicht wie das heißt. Wenn du denn Gedanken zum Rauchen einer Zigarette hast die Zigarette mit etwas anderem zu belegen. Also die Konditionierung ändern. Damit wird dann der Gedanke rauchen beim Anblick überschrieben mit Kaugummi kauen z.b. 

Konditionierung im allgemeinen hätte wohl besser gepasst. 

Es ist verwunderlich doch die Neurologie ist im Bereich "Gedankenkontrolle"immens fortgeschritten.Es ist noch verwunderlicher das die Türkei in diesem Gebiet der Forschung führt.Es ist mit bestimmten Mitteln möglich Gedanken zu löschen.Aber keine einzelnen.Alles oder nichts.Übrigens sind diese Mittel illegal.

Was auf unerwünscht natürliche Weise möglich ist (Alzheimer), das ist mit Sicherheit auch auf chemischem Weg erreichbar.

Ob mittels Chemie oder auch anderer Methoden bestimmte Gedächtnisinhalte gelöscht werden können, steht gegenwärtig noch in den Sternen. Falls dies möglich ist, dann bezweifle ich, daß es machbar ist, ohne gleichzeitig Teile der Persönlichkeit zu zerstören.

Du kannst bestimmte Funktionen durch Tabletten beeinträchtigen. Du kannst sie jedoch nicht komplett aus dem Gehirn löschen, zumindest derzeit nicht. (soweit mir bekannt ist)

Was kann und darf man tun, wenn ein Interesse an einer Frau besteht, diese aber bereits einen Freund hat?

Was kann und darf man tun, wenn ein Interesse an einer Frau besteht, diese aber bereits einen Freund hat?

Was tun, wenn man erfährt, dass ein Mädchen, das man mag bzw. eine Junge Frau, die man mag bereits einen Freund hat/in einer Beziehung ist? Und was, wenn man sie wirklich sehr gern hat und sich nach ihr sehnt?

Wenn man erfährt, dass sie einen Freund hat, wäre doch bereits jeder Schritt in die Richtung flirten zu weit und somit könnte man ihr doch auch gar nicht mal mehr zeigen oder sie verstehen lassen, dass man Interesse an ihr hat, oder nicht? Wenn nicht, wie macht man das dann? Was mann/soll/darf man tun? Was sind tabus?

Und was wäre das klügste, was man weiterhin tun kann?

Soll man sich direkt entfernen, soll man Kontakt halten, soll man ein (guter Freund) werden? Soll man dabei immernoch ein Vorhaben auf mehr als Freundschaft im Hinterkopf haben?

Die meisten Frauen sind meiner Erfahrung nach ständig mit jemandem zusammen. Wie lernen sie den nächsten kennen? Ist es jemand, den sie schon kannten oder der erste Glückliche gute, den sie nach ihrer Trennung kennenlernen?

Wie soll denn ein Mann mit ehrlichem Interesse überhaupt mit ihr zusammenkommen können?

Denn wenn man als Mann ein ehrliches Interesse an einer Frau hätte, diese aber in einer Beziehung ist, dann hätte man ja quasi keine andere Chance als zunächst als Freund da tu sein, sie kennenzulernen etc. und falls sie sich eventuell irgendwann mal trennt, dann zu versuchen, einen Schritt weiterzugehen, oder?

Wie... wie macht man eine sexuelle  Beziehung zu einem Menschen möglich, wenn dieser bereits eine sexuelle Beziehung mit jemand anderem hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?