Kann man mit Hashimoto (L-thyroxin) Blutspenden?

4 Antworten

Das kommt auf die Laborwerte an.

Sind diese Werte sehr hoch,  dann nicht,  danach ist aber möglich. 

Es gibt aber Blutspendedienste die das trotzdem ablehnen.  Vor Ort fragen und vom Hausarzt aktuelle Laborbefunde geben lassen. 

Da würde ich bei der Transfusionszentrale, dem Roten Kreuz etc. nachfragen.

Eigentlich sollte da nichts gegen sprechen, da das Hormon, das du nimmst, bei Nichterkrankten ja auch im Blut vorhanden ist.

Die Ablehnung wäre nicht wegen der Tabletten,  sondern ggf.  wegen der Erkrankung. 

@Vampirfrau

Man lernt nie aus. Merci.

Hallo

ich durfte mit Hashimoto Blut spenden. Meine Blutwerte waren aber auch in Ordnung. Jetzt darf ich nicht mehr spenden (Krebs).

Einfach nachfragen.

LG

Leute die eine Krankheit haben wie z.B. Diabetes, HIV oder Krebs dürfen kein Blut spenden...

Das ist aber nicht richtig,  was Du schreibst.  Das einzige was stimmt ist, bei Krebserkrankung nie wieder Spende. 

Das andere wird individuell entschieden,  Diabetes ohne Insulingabe ist durchaus möglich. 

Autoimmunerkrankungen werden unterschiedlich gehandhabt.  Bei Morbus Chron z.B.  gar nicht,  bei Hashimoto je nach Höhe der Antikörper schon möglich. 

@Vampirfrau

stimmt Vampirfrau :)

Was möchtest Du wissen?