Kann man mit einem verschnupften Kind ins Schwimmbad gehen?

5 Antworten

Während des Schnupfens unbedingt darauf verzichten. Es gibt bestimmt genug Möglichkeiten, die Widerstandskraft eines Kindes zu stärken. Vielleicht mehr Spaziergänge oder Spielplatzbesuche auch bei nicht so gutem Wetter.

Ich finde, dass die feuchte Luft im Schwimmbad gerade gut ist, weil die Nasenschleimhäute dann schön angefeuchtet werden. Sollte aber kein Fieber dabei sein, dann solltest du es lieber lassen. Aber in den Wald gehen, wie Lotusblume12 vorschlägrt, ist auch super.

Auf keinen Fall ins Schwimmbad. Aus dem warmen Schwimmbad raus in die Kälte, so wird Dein Kind die Erkältung nie los. Auch ich rate Dir, mit dem Kinderarzt über die häufigen Erkältungen zu reden, denn normal ist das eher nicht.

Ist zwar schon ein alter Beitrag, aber ich muss mein Senf dazu geben! Mit einer Schnupfnase ins Schwimmbad ist okay, solange die "Schnödder" klar ist ,dein Kind keine anderen Beschwerden wie husten oder gar Fieber hat. Wie schon mein Vorredner geschrieben hat ist grade das feuchte Klima gut. Anders sieht es mit Husten aus, da sollte man dann doch verzichten, weil es schnell auf die Branchen schlägt. Und Ja klar haben Kleinkinder gerade im Winter eine Schnupfnase, manche Kinder laufen sogar die ersten 5 Lebens Jahre mit Schnupfnase rum. Bei Kindern sagt man 12 mal im Jahr eine kleine Erkältung kann durchaus vorkommen und ist auch noch im Bereich des "normalen" So das war das was auch zu sagen hatte.... ach ja alles mit meiner Kinderärztin abgesprochen, weil ich mir die selbe frage stellte

Auf jeden Fall verzichten. Der Körper ist schon geschwächt, wenn jetzt noch Schwimmbad mit all seinen Keimen dazu kommt, könnte das evt. schlimm ausgehen. Gehe in den Wald mit den Kindern, frische Luft erleichtert das Atmen und die Schleimhäute haben eine Chance wieder zu gesunden. Natürlich warm angezogen. Zwiebellook, da sie möglichst nicht schwitzen sollen. LG Lotusblume

Was möchtest Du wissen?