Kann man Medikamente zurückgeben?

5 Antworten

Nein! Die Apotheken nehmen noch nicht einmal ungeöffnete Medikamente zurück, die man gestern erst dort geholt hat und bei denen man nur die Kartonverpackung außen angefasst hat und sonst gar nichts.

Ich glaube das auch nicht. Will ja keinem etwas unterstellen, aber da müsste man ja erst überprüfen lassen, ob nicht jemand etwas anderes "untergerührt" hat. Ich denke nicht, dass Arzt oder Apotheke die Tropfen zurücknehmen. Ist schade um das Medikament und die Zuzahlung, aber wohl nicht zu ändern... Aber zur Entsorgung wieder abgeben kann man es allemal. Apotheken nehmen ja auch Medikamente zurück, bei denen das Verfallsdatum abeglaufen ist.

Hol dir ein neues Rezept beim Arzt und geh dann mit dem neuen Rezept zur Apotheke umtauschen. Denke schon, dass das geht.

Du kannst es der Apotheke zurückgeben. Die werden es aber nicht "umtauschen" sondern entsorgen. Dein behandelnder Arzt, wußte er von deiner Allergie?, wenn nicht, sollte er ein anderes Präparat wählen. Falls GKV-versichert, bleibt die die Zuzahlung nicht erspart.

Medikamente sind vom Umtausch ausgeschlossen, weil der Apotheker für die fachgerechte Aufbewahrung garantieren muß. Das kann er aber nicht mehr, sobald das Medikament die Apotheke verlassen hat. Hat der Patient es im heißen Auto gelassen, im feuchten Bad aufbewahrt u.s.w. Die Regelung ist sinnvoll. Ich möchte auch kein Medikament nehmen, daß schon mal bei irgendwem zuhause war.

Was möchtest Du wissen?