Kann man Hausarzt wechseln?

5 Antworten

Du kannst dir prinzipiell den Arzt auswählen zu dem du gehst.

"hausarzt" ist auch nur eine umgangsbezeichnung für den Arzt, zu dem du überlicherweise gehst. Es gibt da noch die Hausarztzentrierte Versorgung..das ist nen Versicherungs-Ding...nichts was dich zu irgendwas verpflichten würde.

Von daher kannst du prinzipiell immer den Arzt wechseln,ABER: Es kann gut sein, dass ein potentieller neuer Arzt keine Patienten aufnehmen will, oder nur zu bestimmten Zeitpunkten etc. Das liegt dann aber an der Haushaltung der Praxis und im ermessen des Arztes. Eine Grundlage, die dir vorschreibt zu welchem Arzt du zu gehen hast, gibt es nicht.

(Betriebsärzte mal aussen vor gelassen)

Ja, natürlich!

jeder bei den gesetzlichen Krankenkassen versicherte Patient darf sich unter den niedergelassenen, an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Hausärzten den aussuchen, zu dem er gehen möchte. Und er darf den Arzt jederzeit wechseln, auch im Quartal, "eine Begründung oder Erklärung ist nicht nötig"

https://www.apotheken-umschau.de/Medizin/Den-Arzt-wechseln-Geht-das-so-einfach-410595.html

Eine Ausnahme kann bei einem so genannten Hausarztvertrag bestehen.

klar kann man das.

Soweit ich weiß aber erst im nächsten Quartal, wenn du dieses Quartal schon bei Deinem warst. Frag aber lieber bei Deiner Krankenkasse nach

Klar!

Klaro

Was möchtest Du wissen?