Kann man gegen Blondierung allergisch sein?

3 Antworten

Haarfarben sind ja teilweise pure Chemie. Vor allem Blond ist eine sehr aggressive Farbe. Also erstmal: hab noch nie gehört, dass man blonde Haare ohne färben bekommen kann.

Es kann tatsächlich sein, dass du allergisch bist, es kann aber auch sein, dass du einfach eine sehr empfindliche Kopfhaut hast. Ich würde mal so einen Allergietest beim Hautarzt machen lassen.

Das war offensichtlich eine allergische Reaktion, was bei den starken Mitteln einer Blondierung häufig passieren kann. Wenn du wieder zum gleichen Friseur gehst. solltest du ihn auf das damalige Problem ansprechen und die Verwendung anderer Präparate verlangen, denn Allergien darf man nicht als nebensächlich sehen.

Hallo, also ich als Friseurin kann dir sagen, ja man kann eine allergische Reaktion auf eine Blondierung/Hellerfärbung bekommen. Ist eben Chemie und verträgt nicht jeder, aber nicht jeder hat es seit seiner Geburt. Viele entwickeln eine Unverträglichkeit erst im Laufe des Lebens. Ich hatte schon Kunden die es mit der Ansatzfärbung mit Blondierung übertrieben haben (alle 4-6 wochen oder so) irgendwann "packt" der Körper die ständige starke Chemie nicht und von einem mal zum anderen ist die Kopfhaut offen und der Mensch hat eine Allergie entwickelt...aber das passiert natürlich nicht bei jedem Menschen da ist jeder unterschiedlich empfindlich. Deiner Friseurin von damals kann man auch keinen Vorwurf machen, 100 von 100 Kunden fragen beim kompletten Blondieren "ist es normal, dass es brennt?" da es wirklich normal ist und da es 99 mal keine Probleme gibt, schaut man halt leider nicht jedes mal beim einwirken wie die Kopfhaut beinander ist während der Einwirkzeit.

und zu deiner anderen Frage :D Ich persönlich habe bei Kundinnen die beim blondieren Probleme mit der Kopfhaut gezeigt haben aber uuuuunbedingt die ganzen Haare gefärbt haben wollten statt Strähnen eben die ganzen Haare wie Strähnen also alle Haare komplett in einzelne Folien gepackt und eingestrichen. Somit bekommt man sie alle ganz hell, berührt durch die Folien jedoch die Kopfhaut nicht mit der Blondierung und diese bleibt damit verschont. Es ist natürlich mehr Aufwand und teurer aber damit muss man leben bevor die Kofhaut juckt und es gesundheitliche Schäden gibt. Des weiteren finde ich es sowieso schöner, dass man bei der Technik halt immer noch minimal einen Ansatz sieht. Ist natürlicher und schöner als wenn man komplett einstreicht.

Wenn Du bereits einmal eine Allergie vom Blondieren hattest, solltest Du es lieber lassen, besonders dieses WASSERSTOFFBLOND ist für empfindliche Haare gefährlich, sie brechen dann leicht.

Was möchtest Du wissen?