Kann man etwas gegen Schmerzen beim Blutabnehmen tun?

5 Antworten

Ich würde Dir auch EMLA-Creme empfehlen, das betäubt die Haut lokal. Damit habe ich bei unserem Sohn, der wegen einer chronischen Erkrankung regelmäßig zum Blutabnehmen muss, gute Erfahrungen gemacht. Es hat ihm die Angst davor genommen.

Sprech mit deinem Arzt darüber. Blutabnehmen tut immer weh, egal wie gut es jemand kann und wo. Aber es sollte im besten Fall wirklich nur ein Minipieks sein und nicht mehr. Frag deinen Arzt, ob er dir ein Betäubungspflaster empfehlen kann, das musst du dann aber selber zahlen. Normalerweise, vor allem bei ängstlichen Kindern, ist es gar nicht der Schmerz, der so schlimm ist, sondern die Nadel und das Stechen an sich. Aber probier es doch mal mit so einem Pflaster und versuch, dich nicht noch mehr reinzusteigern. Zum Eisenmangel: Hast du denn Symptome oder ist es nur dein Blutwert, der unter Norm ist? Falls dein Hb über 10 ist und du keine Symptome hast, dann lass dei behandlung mal aus und schaue, ob es dir überhaupt schlechter geht.- Eisenmangel sollte nur bei Symptomen behandelt werden, und wenn du die merkst, kannst du dir auch selber Floradix Kräuterblut kaufen, wenn du solche Ansgt vor Blutabnehmen hast. Ich habe mich mal mit dem Chefarzt der Hämatologie in Wuppertal über Eisenmangelanämien unterhalten und er sagte, dass die Normwerte für junge, menstruierende Frauen einfach zu hoch definiert sind und nur bei Symptomen behandelt werden sollte. Besprich das mal mit deinem Arzt und macht mal einen Auslassversuch mit Eigenkontrolle über die Symptome. Also wenn du Müdigkeit, Konzentrationsmangel, Schwindel etc. feststellst, dann nimm etwas ein, aber nicht nur wegen einem Wert.

Ich befürchte, dass auch das im Kopf anfängt. Wenn es einmal weh getan hat, ist man wohl so programmiert, dass man aus lauter Angst wieder den Schmerz empfindet. Versuche es mal mit autogenem Training. Ich weiß nicht ob es hilft, aber ein Versuch ist es allemal wert. Mir persönlich tut es höllisch weh, wenn ich weiß, dass sie am Handrücken Kanülen setzen. uahhhhh Lieben Gruß Lotusblume

Es gibt Cremes (z.B. EMLA) und spezielle Pflaster, die die Haut betäuben. Lsss Dich in der apotheke beraten.
Ich finde Blutabnahme auch unangenehm, aber nicht wirklich schmerzhaft. Um so verspannter Du bist, umso mehr kann es allerdings weh tun.

Blutabnehmen ist eine Übungssache, und tut, wenn man es richtig macht, nicht weh. Als schmerzhaft wird das Bewegen der Nadel in der Vene empfunden, das Herumstochern im Gewebe, bis man eine Vene gefunden hat oder das Durchstechen einer Vene (=Vene platzt). Wer viel Übung darin hat, macht das schmerzlos.

Was möchtest Du wissen?