Kann man einen krummen Rücken bzw. eine ungerade haltung mit Rücken schmerzen wieder heilen und wie?

5 Antworten

Ja, man kann da selbst etwas tun. Je nachdem, welche Beschwerden es genau sind, gibt es tolle Mitmach-Übungen vom Schmerzspezialisten Liebscher-Bracht. Er zeigt auf, wie man Blockaden auflösen und muskuläres Ungleichgewicht durch Dehnung wieder normalisieren kann.

Da ich nicht weiß, welche Schmerzen dich plagen, hier erstmal ein paar Beispiele:

https://youtu.be/xVOmEjKwztw

https://www.youtube.com/watch?v=w8Mf_aMgeDs

https://www.youtube.com/watch?v=gYpPinxo37k

https://youtu.be/SOIloSD2t_E

Hier findest du mehr Informationen über weitere Möglichkeiten.

Das alles betrifft deine Statik, also das Gleichgewicht von Knochen und Gelenken zueinander.

Rückenschmerzen haben aber noch eine andere Seite, die in der Nährstoffversorgung liegt: über die Ernährung kann eine Menge bewirkt werden. Wenn nämlich die Vitamin D-Versorgung zu gering ist (Lichtmangel), ist die Calcium-Verarbeitung nicht gewährleistet und es kommt zu Schmerzen und Fehlfunktionen.

Ich hoffe, du kommst mit meiner Antwort weiter.

Unabhängig von den genannten Übungen:
Hast du deinen Vitamin D-Speicherwert schon mal untersuchen lassen? (für diese wichtigste Untersuchung von allen muss man leider privat zahlen!) Denn nur mit ausreichend Vit. D kann der Körper Calcium überhaupt erst verstoffwechseln - das ist der Engpass!

Außerdem braucht der Körper auf 2 Teile Calcium immer 1 Teil Magnesium. In genau dieser bioverfügbaren Form 2:1 liegt beides in Sangokorallenpulver vor (z.B. hier).

Hand in Hand mit Calcium geht Vitamin K2: das ist das 'Taxi', mit welchem das Calcium aus der Nahrung DIREKT IN die Knochen befördert wird, wo es hingehört. Damit verschwinden Knochenschmerzen recht schnell und es ist auch in der Lage, Gefäße von Ablagerungen zu befreien. Im Gegensatz: fehlt Vitamin K2, kommt es zu Gefäßverstopfung, wie z.B. Arteriosklerose.

Es ist also ein sehr wichtiges Vitamin - es wird nur deshalb von Ärzten nicht erwähnt, weil Vitamine generell zur Ernährung und somit zur Prophylaxe gehören - das ist nicht ihr Geschäft (sondern nur Krankheiten!) - da halten sie sich raus. Außer Ärzte, die zugleich FA für Naturheilkunde sind: die kennen und empfehlen solche letztlich lebenserhaltenden Substanzen.

Enthalten ist Vit. K2 in rohem, fermentiertem Gemüse (Sauerkraut, Natto, etc.).
Bei Tabletten muss man auf Bioverfügbarkeit achten: NUR Vitamin K2 all-trans mit 200 Mikrogramm ist vom Körper verwertbar! (das synthetisch erzeugte ist wertlos). Dieses Kombi-Präparat nehme ich. Hier eine Info über Vit. K2.

Dass und wie es wirkt, weiß ich schon von meiner Mutter, die als Jugendliche schwere Knochenschmerzen hatte; sie erzählte, dass ihre Mutter (meine Oma) dann mit einem Schüsselchen in den Keller ging und frisches Sauerkraut holte. Das aß meine Mutter - und wenig später ließen die schlimmen Schmerzen nach. Also war dieser Zusammenhang, den ich erst aus diesem Buch erfahren habe, ihr schon vor so langer Zeit (20er Jahre) bekannt.

Mit dieser Zusatzinformation kannst du wirksam deine Schmerzen bekämpfen.

Ich selnst habe einen Rundrücken seit meiner Jugend
und lebe gut damit. Meine Knochen sind ja ausgehärtet
was will ich dabei ändern.
Jeder Versuch meinen Körper zu ändern geht damit
auf Kosten der Bandscheiben und verursacht
Rückenschmerzen.
Man kann nur Faszien-Dehnübungen machen, damit
die Krümmungen nicht noch schlimmer werden
und versuchen Aufrecht zu gehen.

Ändern kann man seine natürlich Körperform nicht mehr
jeder versuch wäre für Ihn ein Dauerfehlhaltung.     
Hinweise auf den Bauch zu schlafen (ist schädlich)
oder Seitenschlaf zu vermeiden sind fehl am Platze. Wichtiger dabei  wäre eine Schlafunterlage zu haben
worauf man Körpergerecht schlafen kann also nicht
zu Hart.   
opi ehrsam   

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Übrigens ich mache meine Faszien-Dehnübungen
ohne Rolle erfolgreich. Scheint nur eine
Verkaufsstrategie zu sein.  

Es kommt doch darauf an, weshalb man diese Schmerzen hat. Was verursacht diese Schmerzen. Auf jeden Fall zuerst die Ursache herausfinden. Je nach dem kann man die Schmerzen verschlimmern mit bestimmten Übungen.

ich beuge mich sehr oft oder sitze häufiger letzter Zeit..

@KennstduHans

Naja dein Körper sagt es dir ja durch Schmerzen
finde also die Ursachen, wo hast du die meisten
(HWS oder LWS) Probleme ?
Bei welcher Haltung, beim Sitzen am PC oder
früh Morgens oder bei einer bestimmten anderen Haltungen ?

Also immer an der Ursache ansetzen und Prävention
betreiben, dein Körper wird es Dir danken.
Siehe auch meine obigen Erfahrungen.
Bis bald und gute Besserung.
opi ehrsam       
 

Sorry, ganz kurz zu deiner Frage !

Rundrücken kannst du nicht ändern, sondern nur
darauf achten das er nicht schlimmer wird.

Schmerzen musst du deswegen nicht haben, also
Fehlhaltungen vermeiden. Jeder Versuch den
Körper  zu verändern geht auf kosten der
Bandscheiben und löst Schmerzen aus ! 
opi ehrsam 

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

---

@Spielwiesen

Ich nehme in maasen als Nahrungsergänzung
Kalcium mit D 3 - aber nur im Winter.
Im Sommer produziert der Körper D3 durch
unseren Sonnenschein   

@ehrsam

Sorry, ich hatte mich verklickt - daher die Striche --- :)

Danke für deinen Hinweis! Es ist nur in unseren Breiten so, dass bloß zwischen Mai und Oktober der Einfallwinkel der Sonne für eine Umwandlung in Vit. D ausreicht (wenn sie scheint, wenn man draußen ist, wenn man kein Sonnenschutzmittel angewandt hat!). Und bei 'Käfighaltung' - also jedem, der im Büro oder im Haus hockt - kommt gar nichts davon an. Insofern: Vitamin D- und damit Calcium-Mangel, wohin man schaut!! Schönen Gruß!

Genau; mit Arzt, Sport, Fitness, einem passenden Bürostuhl und was noch alles in Deinen Themen steht.

Was möchtest Du wissen?