kann man eine spätabtreibung durchführen wenn das kind das katzenschrei syndrom hat?

5 Antworten

  • Ja, höchstwahrscheinlich ist das problemlos möglich. Bei schwerwiegenden Behinderungen ist ein Abbruch auch nach der 12. Woche nach Empfängnis erlaubt.
  • Du (oder die Betroffene) solltest dies mit ProFamilia und Deinen Frauenarzt besprechen. Nur da gibt es wirklich verlässliche Informationen dazu.

Wann ist eine Spätabtreibung möglich?
Juristisch sind in Deutschland Spätabtreibungen nur möglich, wenn eine medizinische Indikation besteht, also eine Gefahr für die körperliche oder seelische Gesundheit der Mutter. Dann kann die Schwangerschaft theoretisch bis zum Entbindungstermin abgebrochen werden. Eine Abtreibung nur wegen einer Behinderung des Kindes ist seit 1995 verboten, als das Gesetz zum Schwangerschaftsabbruch (§ 218 StGB) neu geregelt wurde. Dennoch werden nach Angaben von Frauenärztin Jette Brünig weit mehr als 80 Prozent der Schwangerschaften abgebrochen, wenn Ärzte schwere Erkrankungen beim Kind - etwa das Down-Syndrom (Trisomie 21) - feststellen. Brünig betreut seit über 25 Jahren als Therapeutin im Gesundheitsamt Berlin-Charlottenburg Frauen, die behinderte Kinder erwarten.

Quelle: http://www.t-online.de/eltern/schwangerschaft/id_42036598/spaetabtreibung-diese-kriterien-gelten-.html

Neutrale Antwort - richtige Antwort.

Es ist eigentlich verboten bin mir aber nicht so sicher Wie das ist mit Behinderungen beim Kind. Frage am besten deinen Arzt was er davon haltet. Eigentlich finde ich Abtreibungen brutal nur weil das Kind eine Behinderung hat heisst es ja nicht dass es dafür sterben muss. Die Eltern würden das Kind auch mit Behinderung lieben davon bin ich Überzeugt aber es ist halt etwas anderes. Ich wollte dich dadurch nicht verunsichern aber ich möchte dir einfach sagen Das Kind lebt jetzt schon und es fühlt auch schon also überlege es dir gut

bespreche das mit deinem frauenarzt... der kann dich am besten beraten...

Da Trisomien nicht ursächlich heilbar sind und Menschen mit Chromosomenverdreifachungen in der Regel körperliche und kognitive Beeinträchtigungen unterschiedlichen Schweregrades haben, entscheiden sich viele Schwangere oder Elternpaare für einen Schwangerschaftsabbruch, obwohl vorgeburtlich oft nicht eingeschätzt werden kann, wie sich ein Kind nachgeburtlich entwickeln wird.

http://de.wikipedia.org/wiki/Trisomie

Das Katzenschrei-Syndrom ist keine Trisomie.

@Rechercheur

Laut Wiki ist es Trisomie 5

siehe Link

@Det1965

Und wenn du auf den Link zu Trisomie 5 klickst, landest du hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Katzenschrei-Syndrom

Und da steht:

Die Ursache des CDC-Syndroms ist eine strukturelle Chromosomenaberration (nicht numerisch) mit partieller Deletion (= Stückverlust) am kurzen Arm eines Chromosoms 5 (= partielle Monosomie).

Nur eins von beidem kann stimmen. Entweder ist es eine Trisomie, also eine Verdreifachung eines Chromosoms, oder eine partielle Monosomie, also das Fehlen eines Stückes an einem Chromosom des Chromosomenpaares.
Ich traue eher dem etwas umfangreicheren Artikel direkt zum Katzenschrei-Syndrom.

Was möchtest Du wissen?