Kann man eine Betäubung verkürzen?

6 Antworten

vielleicht kann er dir nächstes Mal ein leichteres Mittel spritzen ( mit weniger oder keinem Adrenalin) ! Kommt natürlich auf den Eingriff an und wie empfindlich Du bist. Frag doch einfach mal nächtes Mal nach und fangt mit ner klienen Dosis an. Im Unterkiefer is es eh unangenehmer, weil die komplette Kieferhälfte taub is und im Oberkiefer nur bis zu 2 Zähnen. Viel trinken soll helfen besonders was mit Koffein - außer bei Chirurgie ;-)

Das Betäubungsmittel, das in deinen körper gelangt, fließt aus der Behandlungszone herzwärts in den gesamten Blutkreislauf.- wenn Du nach einer solchen Behandlung 1/2 l Wasser in einer Phase (max. 5Min)trinkst, zwingst Du deine Nieren, mehr Flüssigkeit auszuscheiden ("Diurese").Damit verkürzt Du auch die Wirkung der Betäubung.-Wenn Du im Betäubungsbereich Warmes anbringst (Spülung), dann baut sich das dort schneller ab,- das muss aber vom Zahnarzt erlaubt sein (Nicht nach Chirurgie !!)

Im Grunde kann der Arzt ein anderes oder weniger starkes Mittel spritzen bzw.die Dosis verringern..ist aber während der behandlung nicht immer empfehlenswert..dasmit dem Kaffee stimmt nur bedingt..aber verbrüh dich nicht!

Mein Zahnarzt hat mir beim letzten Mal dazu geraten, einen Kaffee zu trinken. Er meinte, dadurch würde die Betäubung schneller verschwinden. Aber vorsichtig! Manchmal kann man mit Betäubung ja kaum trinken ohne zu Sabbern! ;p

Kann man kaum beeinflussen, aber du solltest viel trinken, dann kann es ein bisschen kürzer werden

Was möchtest Du wissen?