Kann man durch einen verschleppten Husten/Grippe/Erkältung Asthma bekommen?

4 Antworten

Ich habe seid 2 Jahren chronisches Asthma. Ich habe im Winter immer viel Husten mussen, (eine zähe klare schleim). Habe aber nichts bei gedacht da ich mit Fahrrad zu Arbeit gefahren bin auch in die Kälte. 2 Monaten später zu Arzt, Lymphknoten vergrösserung, verdacht auf Krebs wegen die extreme Entzündungen, Lungen ausgespült mit meereswasser, eine Knote entfernt und dann wieder nach hause. Woche später immer noch extreme Husten, habe so gehustet dass die Muskel im Brustkorb zwischen meine Rippen geklemmt hat (ja das gibt es und frag nich wie das weh tut, wie 6 Bandscheibenvorfälle). Ich könnte nicht reden, schnappte nur nach Luft wurde trotzdem für Gesdund erklärt unt nach hause geschickt. Nach 1 Woche diese Misere bin ich einfach zu eine Pulomologe gegangen, der hat mich auf Asthma diagnosiert und hat sofort Notfall medikamente gegeben. Ich habe früher viel viel Sport gemacht und er mente ich hatte eine 2 Wochige asthma anfall der normalerweise die Einweisung im Ambulanz erfordert hatte, nur weil ich so fit war habe ich es überlebt. Seid dem tagliche steroiden und notfallspray. Bloss zu Arzt gehen mit grippen usw. ich kenne miche jetzt leider aus mit konsequenzen. Ich hoffe deine Schwester hat auch ein güte Arzt gefunden :) mfg Len

Durch eine verschleppte Grippe Asthma zu bekommen ist höchst unwahrscheinlich. Die häufigste Ursache eines "Nicht allergischen Astma" kommt durch verschleppte bzw.nichtbehandelte infektiöse Erkrankungen der Nebenhöhlen zustande, was der Mediziner gerne auch als "Etagenwechsel" einer Erkrankung bezeichnet.

Ja, das nicht allergische Asthma kann man durch eine Infektion bekommen.

Das nicht-allergische Asthma wird hingegen durch andere Reize verursacht: Infektionen, meist der Atemwege, Medikamentenunverträglichkeiten - sog. Analgetika-Asthma (eine pseudoallergische Reaktion auf Schmerzmittel, meist nichtsteroidale Antiphlogistika wie Acetylsalicylsäure), Einwirkung von giftigen (toxischen) oder irritierenden Stoffen (Lösungsmittel, Weichmacher, Zusatzstoffe und anderem), besondere körperliche Anstrengung sowie die Refluxerkrankung (Rückfluss von Magensäure) sind typische Auslöser dieser Form.

http://de.wikipedia.org/wiki/Asthma_bronchiale#Ursachen_.28.C3.84tiologie.29derverschiedenen_Formen

Ja, Asthma hat in vielen Fällen, vor allem bei älteren auch nicht allergische Ursachen. So steht zum Beispei auch bei Onmeda.de:"Vielmehr entwickelt sich die Erkrankung hier häufig im Anschluss an Infektionen der Luftwege, oft auch der Nasennebenhöhlen," Siehe auch den ausführlichen Text zu den nicht allergischen Ursachen von Asthma: http://www.onmeda.de/krankheiten/asthma.html?p=5

Was möchtest Du wissen?