Kann man damit abnehmen wenn man das Essen kaut aber nicht runterschluckt?Danke für Hilfen.

14 Antworten

Nun dein Verhalten ist reichlich gestört und zu einem attraktiven Ziel wirst du so auch nicht kommen. Bei so einen großen Kaloriendefizit wie du es fährst nimmst du neben Fett hauptsächlich Muskeln ab, wodurch sich der Körperfettanteil nur gering reduziert. Die Optik die dadurch erreicht wird nennt sich Skinnyfat, du wiegst dann zwar wenig, hast aber immernoch Fettpolsterchen, in Verbindung mit keiner Kraft und Erschöpftheit.

Muskeln verbrauchen Energie und das Herz ist ebenfalls ein Muskel. Am Ende einer solchen Diät verbraucht dein Körper kaum noch Energie, isst du danach irgendwann wieder normal, dann füllst du sowohl abgebautes Fett, als auch abgebaute Muskelmasse höchstwahrscheinlich zum großen Teil mit Fett auf, wodurch dein Körperfettanteil bei gleichem Gewicht höhre sein wird.

Abnehmen tut man mit einem Kaloriendefizit um 500 Kcal, was bedeutet 500 Kcal wengier als der Gesamtverbrauch, das dürfte sich bei den meisten Menschen so um 1500 bis 2000 Kcal bewegen, je nach sportlicher Betätigung, kann bei einigen wahrscheinlich auch nochmal 500 höher liegen. Das wird dann auch nicht erreicht indem man wenig isst, weil man sonst kaum die Mikronährstoffe wie Vitamine und Mineralien decken kann, sondern indem man kalorienärmere Nahrungsmittel kauft und konsumiert und dafür deutlich weniger kalorienreiche, so dass man immer satt ist.

Du machst letztlich dein Körper kaputt und fährst trotzdem kilometerweit am Ziel vorbei.

Werde Dir erstmal bewußt wie Dein Körper funktioniert. Was es heißt zu essen, Verdauung,
Kalorien verbrennen etc.
Überdenke, wie Du bisher gegessen hast? Vielleicht zuviele Süßigkeiten?
Wenn man das RICHTIGE isst, dann braucht auch nichts ausgespuckt werden.
Morgens eine Scheibe Mischbrot mit Käse, ein Joghurt oder Müsli, dazu ein Glas Milch, Tee oder O- Saft. Zwischendurch ist immer Obst erlaubt. Mittagsgerichte kannst Du mal ergoogeln.
Ansonsten mach Dich mal schlau, wieviele Kalorien die Dinge so haben, dann kannst Du Dir selber einen Essensplan erstellen, das macht sogar noch Spaß.

Eine gute Methode. Besser ausspucken als es ganz zu verdauen. Ausserdem ist es keine Essensverschwendung. Du hättest es ansonsten ja sowieso gegessen und es hätte dich nur fett gemacht. Es ist nun mal nicht leicht für manche sich zusammenzureissen. Vor allem, wenn man so wenig wie du isst(500 kcal). Da ist diese Art gegen die Fressanfälle anzukommen oder sie ungeschehen zu machen zumindenst eine Lösung. Jedoch keine dauerhafte. Deshalb solltest du eher schauen wie du dieses Problem mit den Fressanfällen löst. Aber bis dahin kannst du es als Notlösung betrachten.

500 kcal....... und wo ist der Verweis zum nächsten ProAna Link?

Ich hoffe doch, dass du in aller Regel das Essen, welches du in den Mund nimmst und kaust auch herunterschluckst. Alles andere wäre widersinnig.

Du möchtest also leckere, aber kalorienlastige Plätzchen genießen, ohne die darin enthaltenen Nährstoffe aufzunehmen. Dadurch möchtest du an Körpergewicht abnehmen. Zu diesem Zweck spuckst du die zu Brei zerkauten Plätzchen wieder aus.

Tut mir Leid, aber ich stelle es mir nicht sehr genussvoll vor, einen matschigen Nahrungsbrei irgendwohin zu spucken (Spucknapf?) und nachher in der Toilette oder im Abfluss zu verklappen.

Dazu kommt noch der dekadente Anflug: Während andere Menschen auf der Welt verhungern, meinst du es dir erlauben zu können, wertvolle Speisen nicht ihrer Hauptverwendung, nämlich der Ernährung zuzuführen, sondern ausschließlich deinem persönlichen Genuss dienen zu lassen.

Wenn du deine Speisen genießen möchtest, ohne dabei zuzunehmen, dann setze auf Qualität statt Quantität, iss langsam und bewusst. Ein einzelnes Plätzchen kann so schön sein, wenn man sich den ganzen Tag darauf freut, sich dazu gemütlich hinsetzt, eine Kerze anzündet, schöne Musik dabei hört, einen duftenden aromatisierten Tee trinkt und dieses eine Plätzchen in kleinen Bissen knabbert und auf der Zunge zergehen lässt.

Versuche mal zu rauchen ohne Dir ne Zigarette anzustecken. Schwachsinnige Frage.

Zudem ist das ganz und gar nicht gesund. Denn beim Kauen wird Magensäure produziert mit den Erwartungen, Nahrung zersetzen zu können. Da die Nahrung aber nicht im Magen landet, bleibt die Säure und greift Magenwände an. Auch Speiseröhre, Mund und Zähne können Schäden annehmen. Ein weiterer Punkt ist, Einfach- und Zweifachzucker (z.B. Trauben-, Frucht,- und Haushaltszucker) werden bereits während des Kauens ins Blut transportiert, somit nimmt man auch die Kalorien auf.

MFG PrimeExpert

Was möchtest Du wissen?