Kann man betrunken werden, wenn man Alkohol ins Ohr bekommt?

4 Antworten

Nein, gewiss nicht, vielleicht bei einem Liter Wein perohral, diese Versuche sind aber aus ethischen Gründen verboten!

Lach...Und davor steht ja auch noch das Gesetz der Volumenkonstanz.

Abgesehen das ich mir das nicht vorstellen kann, reichen wohl ein paar Tropfen nicht aus, oder hast du von der Menge auch einen Vollrausch, wenn du das trinkst?

Zunächst kommt es darauf an, welchen Alkohol man dem Körper verabreichen will.Der normale trinkbare Alkohol(C2H5OH)ist von der Molekülgrösse in der Lage, die Haut, insbesondere die Schleimhäute zu durchdringen.Da die Speiseröhre an manchen Stellen 1 tausendstel Millimeter dünn ist, hat man schon Alkohol im Blut, bevor der Schluck im Magen ankommt.Das ist beim Koffein genauso.Also, rein theoretisch:Wenn Du in Alkohol badest, solltest Du anschliessend kein Auto mehr fahren.Das glaubt Dir kein Richter.

Also betrunken kann man davon nicht werden. Aber ungefährlich ist das nicht. Erwähnt wurde auch die Irritation des Gleichgewichtssinnes, welcher im Innenohr ist. Aber gefährlicher ist die Reizung des Nervus vagus über seine Seitenäste, die auch im äußeren Gehörgang vorkommen. Diese Reizung kann zu einer Bradykardie (verlangsamter Herzschlag mit zentraler Unterversorgung --> Schwindel, Ohnmacht)führen. Im schlimmsten Falle kann es zu einem Herzstillstand kommen. Man sollte es also aus Jux und Dollerei nicht ausprobieren.

Was möchtest Du wissen?