Kann man aus einer "Billigbrille" die Gläser wechseln?

5 Antworten

eine Sonnenbrille vom Markt ist meist nicht mehr verglasbar. In diesen wirklich 'Billigbrillen' sind die Gläser nur eingepresst oder verklebt und bieten keinen Halt für Gläser mit Sehstärke.

Du kannst nun mit Deiner Marktsonnenbrille zum Optiker gehn und die Fassung dort begutachten lassen (hier wird das niemand können) und dann entscheidet sich, was der Optiker zum Fassungsmaterial meint...

Preislich sieht es so aus, dass Du zu Deinen gewünschten Gläsern auch immer noch extra eine Einschleifgebühr zahlen musst. Zur Gebühr (die von Optiker zu Optiker natürlich unterschiedlich ist) kannst Du Dich dann auch gleich vor Ort erkundigen.

wenn das Gestell "stabil" ist kann der Optiker die Gläser schleifen und in das Gestell anpassen (geht auch bei Billigbrillen) wenn die Gläser deine Brille nicht geklebt sind dürfte das kein Problem sein.

Wer sagt, dass Brillengestelle teuer sind? Bei jedem Optiker (naja, vielleicht nicht bei Fielmann, die haben nur sehr teure Ware) gibt es auch günstige Brillenfassungen.

auch bei fielmann gibt es gestelle zum nulltarif.

@Shiranam

Und hast Du dort schon mal versucht, etwas Günstiges (oder gar Kostenloses) zu bekommen?

@Skibomor

Das Gestell ist das wenigste Problem. Fielmann hat Gestelle zum Nulltarif bis hin zu 200€. Das was wirklich ins Geld geht sind immer die Gläser. 

@KadessaMepha

Deutschlands einzige Firma, die vom verschenken lebt, Nulltarifbrille. Glaubt ihr das wirklich? Alles nur Verar.....

Ja, wenn man sich ein bisschen umschaut findet man sogar sehr gute Gestelle zum Nulltarif oder sehr billige. Es muss nicht alles teuer sein!

Geh mal zu Apollo oder Fielmann und lass dich beraten. Du kannst sehr günstig eine Brille erhalten.

Wenn die Gläser von der Größe her passen, müsste das machbar sein. Frag bei deinem Optiker nach.

Was möchtest Du wissen?