Kann man auf Narben tätowieren?

5 Antworten

das ist durchaus machbar. Allerdings sollte der Tätowierer davon auch tatsächlich Ahnung haben und auch Bilder von ähnlichen Arbeiten vorzeigen können. Wenn du zum nächsten Dilettanten um die Ecke gehst, dann wird dort wahrscheinlich ein Unfall draus, weil die Narben die Farben anders aufnehmen. Ein Freund, der über den linken Arm und auf der Brust derbe Narben hat, hat sich darüber größere Tattoos machen lassen. Zuerst probeweise eines am Unterarm, und später noch eines über den ganzen Bizeps, letzlich noch zwei Stücker auf der Brust. An den Stellen, wo vorher wulstige Narben ein Blickfang waren, sind nun Ornamentmotive, in die der Tätowierer die Narbenzüge so gut eingebunden hat, dass man da schon genauer hinschauen muss, um das zu erkennen. Letztlich hat die Arbeit auch ihren Preis gehabt, der daher rührt, dass das Narbengewebe keine zarte Kinderpopo-Haut ist. Er hatte übrigens zuerst ein ganz anderes Motiv auf den Arm haben wollen, aber das ihm der Tätowierer gleich ausgeredet, weil es zu filigran war und mit den Narbenstrukturen nicht zu machen war. Das das besonders weh tun soll, glaub ich nicht, Narben sind in dieser Hinsicht eher schmerzunempfindlicher.

Dem letzten muss ich widersprechen. Komme gerade von meinem Termin, es wurde bei mir über mehrere Narben tätowiert - manche waren unter 1mm breit (dort war es nicht so schlimm) und auch zwei andere wurden überstochen, die circa 2-3mm breit sind. Dort hat es richtig weh getan, heftig! Und dabei bin ich recht unempfindlich gewesen, bei 9h tätowieren plus Innenseite, achsen und ellbogen (Welche ich echt nicht schlimm fand) das schlimmste von allem war die Narbe (und Armbeuge!!!)

Mein Tätowierer hatte vor dem Termin meine Narbe angeschaut und meinte ich solle Sie noch 2 Monate mit dem pflanzlichen Narbenpflegeöl Repair & Protect aus der Apotheke vorbehandeln.. die Narbe hatte ich von einer größeren OP am Rücken vor 5 Jahren. Darüber sollte jetzt ein Tattoo kommen.

Er hatte recht! Die Narbe ist vom aussehen her durch das Narbenpflegeöl deutlich besser geworden, das Hautbild viel glatter. Das Tattoo ist dann natürlich auch sehr gut gelungen.

Kann euch also eine Vorbehandlung mit dem Öl echt empfehlen, umso besser wird dann das Tattoo Ergebnis!!!

das tut verdammt weh, weil Narbengewebe verdicktes Gewebe ist. Behandele Deine Narben mal eine Zeitlang mit A.P.M-Creme oder einer Procainsalbe. Mir hat beides geholfen.

Versuch es lieber mit Dermatix oder Contractubex aus der Apotheke hilft bei unschönen Narben und es gibt kein Bereuhen im Nachherein.

Kann man, sieht aber erstens nicht gut aus, zweitens kann es sein, das die Farben verlaufen und drittens tut es sau weh.. mach es lieber nicht..

Was möchtest Du wissen?