Kann Magensäure (sodbrennen) zum Alergischen Asthma führen?

2 Antworten

Bei akutem Sodbrennen versuche mal 1 gehäuften TL gemahlen Mandeln oder 5 frische ganze Mandeln langsam kauend essen.

Gegen Gastritis hilft auch Kurcuma, siehe:

https://www.kurkuma-wirkung.de/

Hey, Vielen Dank! das werde ich mal ausprobieren

du solltest unbedingt eine Magen und Darmspiegelung machen lassen

Die hatte ich schon, habe eine antibiotikum therapie für eine woche gemacht. Jetzt muss ich auf den nächsten Termin warten. (Warteschlange) und das wird wahrscheinlich so weiter gehen bis sie das richtige medikament gefunden haben^^

Anhaltende Beschwerden nach Helicobacter?

Hallo,

ich weiß nicht ob das jemand lesen wird aber hoffe auf Leidensgenossen zu treffen oder zumindest Ideen austauschen zu können.

Eine so kurz wie möglich gehaltene Leidensgeschichte:

Vor knapp 4 Jahren konnte ich abgesehen vom Frühstück nichts essen und kam entsprechend hungrig nach Mitternacht nach Hause. Ich fand etwas zu essen und hätte Lust auf scharfe eingelegte Pepperoni, die kleinen sehr scharfen, also nahm ich mir einige von denen mit zum essen und aß alles auf. Da alle schliefen ging ich danach auch ins Bett, surfte noch etwas mit dem Handy und schlief ca nach halber bis einer Std nach dem Essen ein. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich ein gesunder Mensch der sein Leben genießen konnte.

Kurz nach dem einschlafen wachte ich nach Luft ringend auf, konnte aber nicht einatmen da etwas meinen Lungeneingang verstopfte. Es war Magensäure, ich kämpfte ca eine halbe Minute lang gegen den Widerstand und mir war schon schwarz vor Augen, bis dann plötzlich wieder atmen möglich war. Anschließend konnte ich die komplette Säure schmecken und spüren, sehr ekliger Moment und ich wünsche das niemandem. Schließlich nach 1-2 Std abregen und abwarten damit die Säure wieder weggeht mit Tee usw konnte ich dann schlafen, auch wenn ich Sodbrennen hatte.

Die folgenden Tage über hatte ich ständig Sodbrennen, egal was ich aß, sogar ne langweilige Stulle nur mit Käse, es wurde sofort ein Haufen an Magensäure produziert was als Druck und brennen sich bemerkbar gemacht hat.

Ich habe nach einigen Monaten der Beschwerden einen Gastroenterologen aufgesucht und die Situation geschildert, dieser wollte nichts machen ohne eine Magenspiegelung. Da ich mich davor ungerechtfertigterweise gefürchtet habe, schob ich das noch eine Weile vor mich her. Schließlich hielt ich es nicht mehr aus und ließ es machen.

Ergebnis erste Magenspiegelung: optisch sah es für den Arzt astrein aus, er lobte mich dafür komischerweise. Er nahm Proben und auf die Analysen galt es zu warten. Heraus kam, Überraschung, Helicobacter pylori Infektion.

Weiter in den Kommentaren

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?