Kann Lesen vor dem Schlafen schaden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich lese jeden Abend im Bett - sonst kann ich nicht schlafen:-) Meistens werde ich dabei so müde, egal was ich lese (auch Thriller), dass mir das Buch aus der Hand fällt und ich einschlafe - dann wundere ich mich mitten in der Nacht, warum meine Nachttischlampe noch an ist. Menschen sind verschieden, mir macht das nichts aus.

Es kann auch daran liegen, dass Du evtl. noch recht spät Kaffee oder Cola getrunken hast oder auch noch etwas gegessen. Aber ein spannender Krimi könnte auch der Grund sein. Ließ mal was weniger wildes. Wenn Du auch dann noch schlecht schläfst, ist der Grund was anderes.

Kann mir kaum vorstellen, dass es an der Lektüre liegt... Frag dich doch mal, welche Gedanken dich beschäftigen, wenn du nicht einschläfst. Kreisen sie um die Story im Buch? Wohl eher nicht. Würde auch auf Koffein (Kaffee, Tee, Cola) o. ä. tippen. Eine solche Unverträglichkeit kann sich auch plötzlich entwickeln, auch wenn du diese Stoffe früher gut vertragen hast.

Ja, kann. Es ist bewiesen, dass sehr aufwühlende oder spannende Sachen den Schlaf beeinträchtigen können. Allerdings kann ich mich auch nicht von Büchern losreißen, bevor ich schlafen gehe. :)

Ich bedanke mich an dieser Stelle für die Bewertungen. ;)

Lesen im Bett schadet nicht, Du solltest nur nicht unbedingt Thriller oder Krimis wählen.

Was möchtest Du wissen?