kann kh jugendamt einschalten

11 Antworten

FAST weg heißt nicht, dass ALLES weg ist.

Mit einer Mittelohrentzündung, die nicht richtig ausgeheilt ist, ist nicht zu spaßen.

Wenn das Baby dazu noch Fläschchen und Schnuller bekommt, wird ihm damit keine Gefallen getan. Denn die meisten Mittelohrentzündungen entstehen, weil die Eustachische Röhre durch die falsche Saugtechnik nicht richtig belüftet wird.

Konsequenz wenn die deine Baby auf eigene Verantwortung raus holst: die Möglichkeit, dass dein Baby zumindest auf dem entsprechenden Ohr dauerhaft schlechter hört oder gar taub wird.

Sorge lieber dafür, dass du bei deinem Baby bleiben kannst.

Ich würde sagen, dass Du die Verantwortung gar nicht tragen kannst - oder bist Du vom Fach bzw. jemand in Deinem Umfeld, der Dein Kind untersucht hat?

Wenn jemand über Weihnachten dabehalten werden soll, ist das selten für nichts gut - abgesehen davon, dass den Leuten klar ist, dass die Kinder gern zuhause wären bzw. die Eltern sie gerade zu Weihnachten nicht im Krankenhaus lassen wollen, werden unnötige PatientInnen auch vermieden - es soll nicht mehr Personal eingesetzt werden als nötig, da auch diese Menschen meist lieber zuhause wären.

Jetzt war Wochende, da passiert im Krankenhaus nicht so viel. Vielleicht geht es Deinem Kind ja heute schon gut genug, um entlassen zu werden.

Alles Gute!

Mal ehrlich..Du als Laie möchtest für einen Säugling die Verantwortung übernehmen, wenn die Ärzte es nicht wollen?? Wie kommt man auf so eine Idee, der Sinn dahinter ist die ständige MEDIZINISCHE Beobachtung und Kontrolle der Werte und die sofortige Verfügbarkeit eines Kinderarztes, wenn es erforderlich ist. Alleine auf die Idee zu kommen ein kleines Baby der ärztlichen Kontrolle auf eigene Verantwortung zu entziehen ist sehr fahrlässig....gehe mal in Dich und überlege Dir, ob es nicht eine rein eigennützige Entscheidung von Dir wäre....man spielt doch nicht mit der Gesundheit eines kleinen Babys..oder? Das Krankenhaus kann natürlich das JA einschalten, dies liegt im Ermessen des behandelnden Arztes, je nach Argumentation würde in dem Fall ein Gericht im Eilverfahren vorläufig das Aufenthaltsbestimmungsrecht aufs JA übertragen, dies wird aber nur gemacht, wenn große Gefahr besteht. Du solltest von Dir aus die richtige Entscheidung treffen, diese alleine zum Wohl des Kindes, welches durchaus damit leben kann, wenn es das erste Weihnachtsfest nicht zu Hause ist. Sollte es einen Rückfall geben und die Temperatur schlagartig steigen, oder aber eine plötzliche Reaktion auf verabreichte Arzneien auftreten, wird es das letzte Weihnachten in Deinem Leben sein, welches Du glücklich feiern kannst....lasse bitte das Baby dort, wo man sofort helfen kann. Kein Arzt läßt ein Baby sinnlos über Weihnachten in der Klinik!

ich sage ja ihr habt recht... das wichtigste ist das es ihm gut geht vielleicht sagen sie ja morgen das ich ihn holen kann mal gucken und wenn nicht muss er halt noch nen tag länger bleiben hauptsache es geht ihm gut und er kommt gesund nach hause... wenn was passieren würde wenn ich ihn raus holen würde dann würde ich meines lebens nit mehr froh werden ne ne lass mal er bleibt denn doch lieber drin

kannst du denn absehen, in wie weit folgen auftreten können?

denke nicht, dann mußt du die entscheidung schon dem arzt überlassen, und wenn er der meinung ist, noch zu früh, dann isses eben so.

Was möchtest Du wissen?