kann jemand der viel blut verloren hat sich denn eigentllich auch ohne eine blutspende wieder erholen?

5 Antworten

Blutspenden sind sehr riskant, sollte man vermeiden, wenn es geht. Können töten.

Eisentabletten oder, wenn du sie nicht verträgst, Kräuterblut mit Eisen, helfen bei der Blutbildung. Aber es dauert. Der Körper kann das.

Ich habe das durch, mich operierte ein Pfuscher, ich verlor sehr viel Blut. Das Kräuterblut, leider teuer, aber großartig, hat mit sehr geholfen, ich bekam es in der Reha und nehme es heute noch, weil ich immer zu wenig Eisen habe.

Cousin hatte eine sehr tiefe offene Wunde am Bein und hat sehr viel blut verloren, wurde ins kh eingeliefert, hat Blut vom kh bekommen ist aber trotzdem nach 1 Monat Koma gestorben.

Kommt also denk ich mal drauf an wo, wie viel blut etc.

Bis zu einer gewissen Menge Blutverlust ja! Es gibt verschiedene Blutexpander, die das noch vorhandene Blut streckt.

Ja
Der Körper erholt sich selbst auf seine Art
Du musst ihm halt Zeit und Ruhe geben

Schon

Was möchtest Du wissen?