Kann im Mund Flusssäure entstehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ist es möglich, dass aus Natriumflourid und den im mund vorhandenen organischen Säuren Spuren von Flusssäure entstehen könnten?

Nein, wobei mir kein Stoff mit Natriumgeschmack (flour: Geschmack) bekannst ist. Auch aus Natriumfluorid entsteht im Mund keine Flußsäure, wohl aber Fluoridionen. Darauf beruht die Giftwirkung. Flußsäure bzw. Fluorwasserstoff entsteht aus Fluoriden durch Einwirken von konzentrierter Schwefelsäure.

Nein, definitiv NICHT! Vielleicht mit konzentrierter Schwefelsäure, aber dann würde dein Mund GAAAANZ anders aussehen...

conc. Schwelsäure deshalb, weil Sie eine supersäure ist und kein Wasser braucht um Protonen abzugeben?

@zoki1984

konz. Schwefelsäure ist keine Supersäure, sie ist einfach nur stärker (vom pKs her) als Flußsäure, daher kann aus Fluoriden HF gebildet werden.

Merksatz: Eine stärkere Säure verdrängt die schwächere aus ihrem Salz.

Vergiss es einfach. Diese Säure ist sehr stark, so dass sie in wässriger Umgebung sofort in F- und H+ Ionen zerfällt. So liegt es aber schon vor der Bildung von HF vor, nämlich F- aus der Zahnpasta und H+ aus irgendwelchen Säuren (Gummibärchen z.B.). Es ist daher nicht sinnvoll von Flusssäure im Mund zu sprechen, auch nicht spurenweise.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Gelernt ist gelernt

Flusssäure ist eine relativ schwache Säure! Der pka beträgt 3,14. Salzsäure dazu im Vergleich: -6,3.

Zumindest nicht in wirksamen Konzentrationen, dazu ist die Sauere nicht stark genug.

Ja, das stimmt

Du laberst dummes Zeug

Was möchtest Du wissen?