Kann im Kopf eine Ader platzen durch Öfteren Luft anhalten?

2 Antworten

Ursachen einer Hirnblutung

An erster Stelle der Ursachenstatistik bei Hirnblutungen stehen Unfälle, gefolgt von Blutungen aus Gefäßmissbildungen und schließlich Gefäßzerreißungen bei Arterienverkalkung, oft als Folge eines jahrelang bestehenden Bluthochdrucks.

Eine weitere Ursache für Hirnblutungen können Veränderungen der Blutgefäße aufgrund von gut- oder bösartigen Tumoren oder Hirnmetastasen sein. Auch krankhafte Erweiterungen (Aneurysmen) an den Blutgefäßen oder eine Störung der Blutgerinnung können eine Hirnblutung herbeiführen.

Weitere mögliche Ursachen einer Hirnblutung können sein:

  • Infektionen
  • Entzündungen der Blutgefäße im Gehirn
  • Thrombosen der Hirnvenen
  • ein erhöhter Blutfluss im Gehirn (beispielsweise nach einer Herzoperation, bei Migräneattacken oder nach körperlicher Anstrengung)
  • äußere Gewalteinwirkung wie Unfälle
  • Alkohol- oder Drogenmissbrauch

Zu den Risikofaktoren einer Hirnblutung zählt zum Beispiel das Rauchen. So besteht bei Rauchern ein zwei- bis dreifach erhöhtes Risiko für eine Hirnblutung. Doch auch Übergewicht und ein erhöhter Cholesterinspiegel stellen Risikofaktoren dar.

Symptome einer Hirnblutung

Je nach Art der Hirnblutung unterscheiden sich auch die Symptome – für einen Laien ist eine Hirnblutung daher nicht leicht zu erkennen. Eine akute Hirnblutung aufgrund eines intrazerebralen Hämatoms kann beispielsweise vom Beschwerdebild her einem Schlaganfall gleichen und mit plötzlich einsetzenden neurologischen Ausfällen und einseitigen Lähmungen einhergehen.

Typische Anzeichen einer Hirnblutung sind:

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • allgemeines Unwohlbefinden und Schwäche
  • Krampfanfälle
  • (oftmals halbseitige) Lähmungen und Taubheitsgefühle
  • Sprach-, Bewegungs- und Empfindungsstörungen
  • Sehstörungen
  • Störungen des Bewusstseins
  • Bewusstlosigkeit

Häufig erscheinen starke Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen als unmittelbare Reaktion auf die Einblutung, während das Einsetzen weiterer neurologischer Ausfallssymptome erst nach einer relativ beschwerdearmen Latenzzeit von Minuten oder gar Stunden stattfindet.

https://www.gesundheit.de/krankheiten/gehirn-und-nerven/schlaganfall/hirnblutungen-ursachen-diagnostik-verlauf

Wirklich schlauer macht mich das jetzt nicht....

@Marigoula

Weißt sie außer Kopfschmerzen Anzeichen hiervon auf?

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • allgemeines Unwohlbefinden und Schwäche
  • Krampfanfälle
  • (oftmals halbseitige) Lähmungen und Taubheitsgefühle
  • Sprach-, Bewegungs- und Empfindungsstörungen
  • Sehstörungen
  • Störungen des Bewusstseins
  • Bewusstlosigkeit

Wenn nein sinds vermutlich nur normale Kopfschmerzen.

Ich bin aber kein Arzt. Wenn du das genau abklären willst musst du mit ihr wohl zum Hausarzt.

@district987

Übelkeit aber das hatte sie schon seit 3 Tagen, und einen leichten Druck am oberkopf Schwindel generell seit einer Woche aber das hat sie oft auch die Übelkeit. Sie hat diese Nacht auch nicht geschlafen denke dadurch hat sie diese Müdigkeit und Schwindel

@Marigoula

Also ich denke das es eher hn harmloser Infekt sein wird ABER wenn du dir unsicher bist ist der Weg zum Arzt nie verkehrt.

Ausm Internet kopiert ohne es zu lesen?

@11Louis12

Desswegen ja auch ne Quellenangabe du Held

@district987

Lächerlich. Sowas möchte hier keiner.

Schreib doch wenigstens die Quelle hin bevor du hier etwas 1:1 kopierst. Wirklich unglaublich manche Nutzer!

https://www.gesundheit.de/krankheiten/gehirn-und-nerven/schlaganfall/hirnblutungen-ursachen-diagnostik-verlauf

@Zoppel

Vor allem die die sich so blind aufregen, dass sie garnicht merken das ich das gemacht habe ;)

Trotzdem vielen Dank für eure wirklich irrelevanten Kommentare @Zoppel und @11Louis12.

Wenn die Leute hier Antworten wollen die es schon 100 Fach im Netz gibt, warum sollte ich mir die Mühe machen und das selbst Formulieren?

Also danke für nichts!

Ja das kann natürlich passsieren, Von normalen Luft anhalten eher unwahrscheinlich, aber wenn sie dabei Druck ausübt kann das schon passieren. Vielleicht wäre es dort schlauern einen Arzt aufzusuchen.

Wäre das aber seit gestern Mittag bis heute dann nicht ganz schlimm geworden?

@Marigoula

Ich kann darüber nicht viel sagen. Bin nur Taucher und hatte noch nie so einen Vorfall

Was möchtest Du wissen?