Kann ich mit 14 ohne professionelles Training noch einen Spagat lernen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nochmal hallo 😉,

besonders für den Herrenspagat müssen deine Hüftgelenkspfannen so weit geöffnet sein, dass der Oberschenkelknochen darin genügend Platz hat, um dir so viel Bewegungsfreiheit für den Spagat zu bieten. Ist das anatomisch nicht gegeben, ist es leider auch nicht möglich, ganz in den Herrenspagat zu kommen. 

Du kannst natürlich Sehnen und Bänder noch gut dehnen, was noch viel bringen wird. Wenn du aber von Natur aus die Grätsche nur 90° bis 120° öffnen kannst, ist anzunehmen, dass die Hüftgelenkspfannen relativ eng sind. Wie sieht denn der Damenspagat - beidseits! - bereits aus?

Und wie sieht der Schmetterling aus? Also, wenn du sehr aufrecht sitzt, die Fußsohlen aneinander legst und die Knie nach außen fallen lässt? Wie weit sind die Knie dann vom Boden entfernt? Im günstigsten Fall sollten dann Oberschenkel, Knie und Unterschenkel flach am Boden liegen. Ich nehme aber an, dass das nicht möglich ist. Richtig? 

Was es sonst dazu zu sagen gibt, habe ich dir schon in meiner anderen Antwort ausführlich erklärt.

Liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Vielen Dank für das Sternchen! Es freut mich, wenn ich dir helfen konnte!

Das kann jeder in jedem Alter lernen. Es kommt nur darauf an, dass man die Sehnen langsam und weit genug dehnt. Dazu kann man z.B. täglich 10 Minuten Dehnübungen machen und nach ein paar Wochen/Monaten geht das dann.

Das stimmt leider nicht ganz. Wenn die Hüftgelenkspfannen zu eng sind, nützt kein Training der Welt, denn den Knochen kann man nicht verändern. Es braucht also schon gewisse anatomische Voraussetzungen, um besonders den Herrenspagat erlernen zu können.

Klar kannst du das. Wenn du jeden Tag dehnst (ca. 20min. oder auch mehr) und das jeden Tag und dich vor dem Spagat auch gut aufwärmst, dann schaffst du das.

Auch hier: Leider nein! Das funktioniert nur, wenn es ausschließlich an der Dehnung liegt. Sind die angeborenen anatomischen Gegebenheiten nicht vorhanden, nützt auch das beste Training nur bis zu einem gewissen Grad. Die Knochen lassen sich leider - oder glücklicherweise - nicht verändern.

Ok, ich habe das nur gedacht weil in meinem Team, dehnen alle und werden immer besser.

Die Frage ist, was du unter professionellem Training verstehst... Du musst dich dehnen und üben...deinen Körper daran gewöhnen und die Bänder/muskeln dementsprechend trainieren

Ich meinte einfach nur das ich keinen Ballettunterricht besuche oder so

@Anonymie02

nö das ist dafür nicht notwendig nurn bisschen ehrgeiz, regelmäßigkeit und am besten jemand dern bisschen ahnung von Bändern und Muskeln hat damit du dich nicht verletzt

ja natürlich wenn man regelmäßig übungen macht

Leider nein, Erklärung siehe oben.

Was möchtest Du wissen?