Kann ich Kontaktlinsen in Peroxidlösung ohne Neutralisationstablette einige Zeit aufbewahren?

1 Antwort

Ich hab auch die Peroxidlösung, man darf die Linsen aber bis zu einer Woche, in meiner Beilage steht 1-2 Wochen in der fertig neutralisierten Lösung lassen, also Tablee rein und dann neutralisieren und dann ne Woche aufbewahren, jedoch darf man den Behälter nicht öffnen, denn durchs Öffnen kommen Keime rein. Also bei dir geht das voll

Rechtes Auge verträgt weder Kontaktlinsen noch Augentropfen. Was kann das sein?

Hi, wie oben beschrieben habe ich seit einem halben Jahr Probleme mit meinem rechten Auge. Hatte eine bindehautentzündung und davor 7 Jahr weiche kontaktlinsen. Nach der bindehautentzündung haben sich beide Augen wieder erholt aber ein paar Tage später wache ich auf und habe ein fremdkörpergefühl ihn rechten Auge. Augenarzt meint auge ist ziemlich trocken und gibt mir augentropfen. Von da an ging es nur noch den bach runter. Habe Tropfen von A-Z ausprobiert und nichts hat geholfen. Hat sogar das Trockenheitsgefühl verstärkt. Monatelang ging das so, in der Zeit konnte ich kaum kontaktlinsen tragen. Das kuriose ist einfach das mein linkes Auge alles mitgemacht hat, also kontaktlinsen und Tropfen vertragen hat nur das rechte nicht. Irgendwann hab ich mal alle Tropfen abgesetzt und es wurde besser. Dann habe ich mir harte kontaktlinsen bestellt beim Optiker, also alles anpassen lassen. Ich war so Happy damals, weil ich dachte endlich wird es besser. Leider verlief die eingewöhnungszeit nicht gut, weil ich immer wieder ein zwicken oder Schmerzen im rechten Auge hatte mit und OHNE Linsen. Gestern hab ich versucht die Linsen mal mehrere Stunden drin zu lassen und es hat so gebrannt auf dem rechten Auge. Bin heulend heim gekommen und meine Mutter meinte: jetzt reicht's keine kontaktlinsen mehr! Du nimmst die Brille. Bin jetzt so traurig seitdem. Laut augenärzte (War bestimmt bei 5 Stück in der zeit) sieht mein Auge wunderbar aus, auch Augendruck etc. Ist alles gut, habe alles abchecken lassen. Sitze jetzt hier traurig mit Brille und weiß nicht mehr an wenn ich mich wenden soll weil jeder sagt da ist nichts! Aber trotzdem zwickt und schmerzt das rechte Auge immer wieder...Hab auch schon mal überlegt ob es was mit der Psyche zu tun hat, weil ich ein relativ emotionaler Mensch bin. Habt ihr noch eine Idee? Ich bin nur noch verzweifelt und habe Angst den Rest meines Lebens mit Brille und schmerzenden Auge rumlaufen zu müssen.

...zur Frage

Wasserstoffperoxid ins Auge / Blase am Auge?

Habe meine Kontaktlinse mit Wasserstoffperoxid abgespült und ins Auge getan, es hat dann verdammt gebrannt, mein Auge wurde rot und es fühlt sich so an als hätte ich an dieser Stelle jetzt eine Blase im Auge...im Internet hab ich aber das gefunden

Toggle navigation

Sie befinden sich hier: Home > Kontakt > Notfall

Notfall

Normalerweise ist Kontaktlinsentragen unproblematisch und komfortabel. Sollten Sie trotzdem in eine Notfallsituation geraten, helfen Ihnen nachfolgende Verhaltensregeln.

Die Kontaktlinse ist auf dem Auge verrutscht

Bleiben Sie ruhig. Die Kontaktlinse kann Ihr Auge nicht verletzen und auch nicht hinter das Auge rutschen. Meistens befindet sich die Linse unter dem Oberlid. Befeuchten Sie die Augen grosszügig mit speziellen Nachbenetzungstropfen oder der neutralen Aufbewahrungslösung Ihrer Kontaktlinsen (KEIN Leitungswasser verwenden). Reiben Sie die Linse mit geschlossenem Auge durch das Oberlid gegen die Nase und entfernen Sie sie. Oder ziehen Sie Ihr Oberlid ganz nach oben und schieben Sie die Linse mit einem Finger wieder auf die Augenmitte.

Sollte die Linse trotz diesen Massnahmen nicht zu entfernen sein, darf ohne Weiteres mit der verrutschten Linse geschlafen werden. Meist ist sie am nächsten Morgen wieder in der richtigen Position oder kann einfach entfernt werden.

Nützen all diese Massnahmen nicht, wenden Sie sich an uns. Ausserhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie einen Kontaktlinsenspezialisten unter der Notfallnummer.

Falsches Kontaktlinsen-Pflegemittel im Auge

Häufig werden Kontaktlinsen mit 3%igem Wasserstoffperoxid desinfiziert. Diese Produkte erkennt man daran, dass entweder im Behälter ein dunkelgrauer Stern eingebaut ist oder eine Tablette zur Neutralisation beigegeben werden muss.

Es kann durch eine Verwechslung passieren, dass 3%iges Wasserstoffperoxid direkt ins Auge gelangt oder eine mit Peroxid abgespülte Linse eingesetzt wird.

Dies ist sehr schmerzhaft und das Auge rötet sich sofort stark. Eine Gefahr für das Auge besteht aber zu keiner Zeit!

Am besten ist es, wenn man die Linse so schnell wie möglich vom Auge entfernt und wieder in das Pflegemittel einlegt. Sie darf erst nach einem erneuten Reinigungs-Neutralisationszyklus wieder eingesetzt werden. Das Auge kann mit neutraler Lösung (nicht Leitungswasser!) ausgespült werden. Dazu eignen sich sterile Kochsalzlösungen (Saline Solution) oder Benetzungstropfen für die Augen.

Es muss in dieser Situation kein Notfallarzt oder Augenarzt aufgesucht werden. Nach 6 bis 24 Stunden klingen die Beschwerden von selber wieder ab und die Linsen können normal getragen werden.

Trage die Linsen heute nicht mehr und hoffe es geht wieder zurück oder denkt ihr dass das gefährlich werden könnte...Zzm Arzt kann ich jetzt Sonntags ja nicht

...zur Frage

Milchige Sicht auf dem rechten Auge mit Kontaktlinse. Wie kann das sein?

Ich trage seit vielen Jahren weiche Monatslinsen und habe bisher noch nie Probleme damit gehabt.

Nun befinde ich mich für ein Auslandssemester in Mexiko und habe meine Kontaktlinsen (plus Reserve) von zu Hause mitgenommen.

Vor 2 Wochen (Montag) war mein linkes Auge nach dem duschen auf einmal rot (wahrscheinlich habe ich die Linse ausversehen ein paar Tage zu viel getragen, also länger als einen Monat). Habe die Linsen umgehend entfernt und den nächsten Morgen neue eingesetzt, das Auge war nicht mehr rot.

Soweit so gut... bis ich auf einmal 5 Tage später (Samstag Abend) bemerkt habe, dass ich durch das rechte Auge verschwommen und milchig sehe, ein bisschen als wenn ein Schleier auf dem Auge wäre. Habe mir weiter nichts dabei gedacht und die Linse abends gereinigt. Am nächsten Tag kam es gegen Ende das Tages wieder und hat sich im Laufe der Tage immer eher am Tag gebildet und auch verschlimmert. Ich dachte zunächst, dass sich meine Kontsktlinse eventuell durch Sonnencreme oder ähnliches verschmutzt hätte. Gähnte ich, oder befeuchtete ich die Linse mit der Kontaktlinsen Flüssigkeit, ging das milchige zeitweise weg, kam jedoch nach einer Zeit zurück.

Letztendlich ist es so schlimm geworden, dass ich die Linsen wieder austauschen musste. Habe dieses Mal auch zu einer anderen Marke (Air Optix) gegriffen, mir neue Kontaktlinsen Lösung zugelegt und den Behälter ausgewechselt (sicher ist sicher). Das war am Donnerstag! Anfangs schien alles gut zu laufen, doch gestern (Montag, gegen Abend) musste ich leider wieder feststellen, dass die milchige Sicht zurück kam.

Wenn ich die Kontaktlinse rausnehme, habe ich die milchige Sicht nicht, also kann es eigentlich nicht am Auge liegen? Was kann das sonst sein?

Es ist ziemlich nervig und beeinträchtigt meine Sehfähigkeit sehe. Da ich mit - 4.0 ohne Kontsktlinsen nichts sehe, und meine Brille leider am Flughafen verloren haben muss, bin ich auf meine Kontaktlinsen angewiesen.

...zur Frage

Formstabile Kontaktlinsen - Stechen ins Auge!

Also ich habe seid ungefähr einem Jahr Harte/Formstabile Kontaktlinsdn. die ersten 2 Tage ging es, natürlich war ich noch nicht dran gewöhnt aber ich hatte keine schmerzen.. Dann hat es mit ,,Augenangällen'' angefangen.. Also ich habe einen Krümel, Fluse, Staubpartikelchen oder weiß der Henker was ins Auge bekommen und das Desaster nimmt seinen Lauf. Schlagartiges zusammenzucken, stechender Schmerz im Auge, ich sehe NIX mehr, Kann mein Auge nicht öffnen, ,,Heule'' (ich könnte vor schmerzen - ja höllischen schmerzen heulen , aber es ist halt nur ein vollgeträntes Auge), alles schminke verwischt, und ich muss die Linse rausnehmen. Ch vergesse gerne mal mein Kontaktlinsen-Zeug (also den Behälter, Spiegel und den Saugnapf zum herausholen der linse) zuahuse.. Dann bin ich am sterben weil ich die ganze Zeit mit den Schmerzen auskommen muss. Ich bn 14. und in den ungünstigsten Momenten bekomme ich etwas ins Auge: an der Kasse, im Bus (am besten noch wenn ich mitten im Gang stehe), bei Vorträgen vor der Klasse, bei Aufführungen, generell wenn ich mit jemandem rede usw. Es ist schrecklich aber ich möchte weiterhin auf die Brille verzichten. Ich habe mich anfangs mit Kajal, Eyelineer und wimperntusche geschminkt und dachte es liegt am kajalstift.. Dann habe ich den Kajal weggelassen und habe vor kurzem wieder mit Kajal angefangen. Es war aber in den 3 Zeiten immer der gleiche Schmerz und auch gleich oft am Tag.. Ich habe esolch einen ,,Anfall'' 1-3 mal täglich.. Ich benutze auch nur gaaaanz wenig wimperntusche also ich gehe wirklich auch nur 1-2 mal drüber. Ich trage sogar ein Augenbrauen Gel auf die getuschten Wimpern auf, um diese vordem krümeln zu schützen. Ich muss mir auh nur Puder ins Gesicht tun, da bekomm ich was ins Auge. Schrecklich! Ich möchte unheimlich gerne Woche linsen, aber me meine Eltern wollen das nicht so recht. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Meine Linsen kosten ca. 90€ pro Linse und mir sind schon 2 zerbrochen (-und Ratet mal wer diese Linsen bezahlen durfte..) und meine Linsen sind schon total zeerkatzt das sich Dreck ohne Ende darin sammelt. Und trotz dieser ganzen Sachen meint mein Augenarzt ich dürfte wegen meiner Stärke keine weichen Linsen tragen.. Ich habe links -6,0 und recht -6,15 und habe eine Hornhaut Verkrümmung. Kann mir jemand ich würde mich über freuen wenn mir jemand Tipps geben könnte oder sonstiges.. Ht jemand die gleichen Erfahrungen wie ich? Wie teuer sind weiche Monatslinsen (bei meiner Stärke und der hornhautverkrümmung) ? Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?