Kann ich chronische Bronchitis los werden, oder sollte ich lieber zum Arzt?

4 Antworten

Ich würde an deiner Stelle aufjedemfall zum Arzt gehen weil da kannst du dir sicher sein dass er dir Medikamente gegen diese Bronchitis verschreiben kann, also beim Arzt kannst du aufjedemfall nix falsch machen außer der Arzt is sche** is aber hoffen wir das mal nicht ;)

Ich glaube chronische Sachen sind nicht mal mit Arzt ganz weg zu bekommen ... Aber zum Arzt gehen solltest du, der hat bestimmt Medikamente, damit es besser wird.

Woher weißt du denn, dass die Bronchitis schon chronisch geworden ist? Seit wann hast du sie?

Ich wäre wahrscheinlich schon zum Arzt gegangen. Letztes Jahr über Weihnachten hatte ich allerdings auch furchtbaren Husten, der einfach nicht wegging. Wegen dem Stress, Arbeit, Einkäufe usw. habe ich es nicht geschafft zum Arzt zu gehen.

Mir haben die Bronchialtropfen aus dem Supermarkt super geholfen.

Hab diesen Husten schon seit einem Halben Jahr. 

@superheroboy

Oh, das ist dann etwas anderes.

Wäre nicht verkehrt, wirklich mal zum Arzt zu gehen.

Ich würde besser zum Arzt gehen,da kriegst du dann Medikamente zur Besserung.

Bronchitis oder doch lungenentzündung?

wie bereits in meiner letzten Frage zu lesen ist leide ich nun schon über eine Woche schon wieder an einer Bronchitis. nur dass ich finde dass diese Bronchitis komisch verläuft.. Fieber ist nun schon die halbe Woche weg und der husten ist seit heute auch nicht mehr so stark aber wenn ich huste dann nicht normal sondern es steigert sich von einem kleinen husten Gefühl zu einem richtigen husten Anfall bei welchen ich entweder flüssigen Schleim aushuste oder so stark huste dass ich würge und dick flüssigen Schleim auswürge und nich dabei fast übergebe. auch die Tiefe des husteb ändert sich bei dem " anfall " erst ist es ein normales husten welches direkt zu einem tiefen bellenden husten wird.wenn ich längere Zeit mal nicht huste habe ich das Gefühl als wenn es beim atmen ziemlich feucht in den Atemwegen ist und wenn ich dann huste kommt wieder der Schleim raus ( keine Ahnung ob das so gut ist). habe von dem ständigen husten auch einen richtigen Druck auf der Brust .

zur Zeit nehme ich morgens ACC 600 ( Schleimlöser) & Cotrimoxazol al (antibiotika). dies wurde nir letzte Woche vom Arzt verschrieben aber der komische husten geht davon kein bisschen weg.

am Anfang war der husten zwar noch öfter da aber dafür nicht so "bellend " und ohne diese " Anfälle ". meine Mutter redet mir jetzt ein dass es ja ne Lungen Entzündung sein kann und ich ja wenn ich Pech habe über Weihnachten dann im Krankenhaus liege.. nun mache ich mir n bisschen Sorgen obwohl man bei nee Lungen Entzündung denke ich mal Fieber hätte und noch stärkeren husten ..

mein Arzt hat mich so untersucht in dem er mich befragt hat , meinen Hals untersucht hat , mich angehört und meinen Blutdruck gemessen hat. Lunge hört sich wohl normal an.

jedoch finde ich es etwas komisch wie meine " Bronchitis " verläuft oder ist das doch normal ? ich gehe morgen früh zum Arzt, soll ich mir was anderes verschreiben lassen oder doch bei den Produkten bleiben ( mein Arzt fragt meist ). und kann ich etwas machen dass der husten mal endlich komplett weg geht ? inhalieren, Medikamente , bettruhe , Tee , ab und an nach draußen an die Luft - nix hilft mir..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?