Kann Funkstrahlung unsere Gesundheit gefährden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe hier das dazu gefunden http://www.n24.de/n24/Wissen/Mensch-Natur/d/4009648/wie-schaedlich-ist-wlan-strahlung-fuer-den-menschen-.html

Allerdings wird durch die Zunahme durch Händys, die Strahlenbelastung drastig erhoht, sodas man das  Thema, auch mit Elektro-Smok aufwerten müsste...Daher denke ich schon an eine Gefährdung, dessen Auswirkungen sich auch noch später bemerkbar machen werden...


DH - du hast recherchiert und gehst der Sache auf den Grund. Nur so kommt man an Informationen und lernt dazu.

@Mucker

danke dir :)

@Mucker

DH - du hast recherchiert und gehst der Sache auf den Grund. 

Nun ja - wennn man im Kindergarten recherchieren geht fragt sich eben die solide der "Grund" ist den man dort findet.

Wie heißt es doch so schön im Artikel:

Auch wenn das Schülerexperiment keinen Anspruch auf wissenschaftliche Gültigkeit erhebt, stellt sich die Frage: Wenn die Strahlung, die ein WLAN-Router sendet, offenbar solch eine Wirkung bei einer Pflanze hervorrufen kann, was für Auswirkungen hat sie dann für den Menschen?

Wohl eher stellt sich die Frage warum man einem solchen Experiment auf Basis zweier Datensätze, dass obendrein wissenschaftlichen Kriterien nicht entspricht, nicht unabhängig überprüft oder gar reproduziert wurde mehr Vertrauen schenken soll als diversen Studien die tatsächlich wisssenschaftlichen Ansprüchen genügen und keinen Zusammenhang feststellen konnten?

Allerdings wird durch die Zunahme durch Händys, die Strahlenbelastung drastig erhoht

Hört sich zwar scheinbar logisch an - ist aber falsch. 

Durch die Zunahme der Handys hat sich die Strahlenbelastung durch Handys tatsächlich reduziert!

Ein Handy funkt die jeweils nächste Basisstation an bzw. wird von dieser angefunkt.

Je weiter diese entfernt ist umso höher muß die dabei verwendete Sendeleistung sein um die Entfernung zu überbrücken.

Um Energie zu sparen und um weiter entfernte Basisstationen nicht zu stören sendet ein Handy allerdings nur so stark wie es notwendig ist um die nächste Basisstation zu erreichen.

Je näher also die nächste Basisstation ist umso geringer die Strahlenbelastung durch das Handy in der Hosentasche.

Je mehr Basisstationen es gibt umso näher ist durchschnittlich die nächste Basisstation.

Aus technischen Gründen kann eine Basisstation nicht beliebig viele Handytelefonate gleichzeitig abwickeln.

Je mehr Handys in einer bestimmte Region sind umso mehr Basisstationen braucht man in der entsprechenden Region um dieses Problem zu lösen.

In Städten gibt es entsprechend weit mehr Basisstationen als auf dem Land und je mehr Handys es gibt bzw. je mehr Telefonate oder Datenübertragungen per Handy erfolgen umso dichter muß das Netz an Basisstationen ausgebaut sein.

Je dichter das Netz wird umso kleiner wird auch der durchschnittliche Abstand zur nächsten Basisstation - und damit auch die erforderliche Sendeleistung um diese zu erreichen.

Die zunehmende Zahl von Handys (und obendrein die zunehmende Zahl von Datenübertragungen durch Smartphones) hat also (wenn auch indirekt) zu einer Reduzierung der Sendeleistungen von Handys geführt - und damit auch zu einer Reduzierung der "Strahlenbelastung" wenn man ernsthaft bei maximal 2 Watt Sendeleistung von einer Strahlenbelastung sprechen will. 

Und mal zum Vergleich. 

Die früher üblichen Fernsehsender über die das analoge Fernsehen das man per Antenne empfagen hat ausgestrahlt wurde hatten teilweise Sendeleistungen von mehreren Millionen Watt.

Das die Menschen die in der Umgebung eines solchen Senders lebten nun reihenweise dahinsiechten ist nirgends aufgefallen....

@MalNachgedacht

Hast du eigentlich eine Ahnung wie viele Studien gefälscht werden, wenn es um Profit geht...Wir reden hier um ein mehrfaches Milliardengeschäft, das ständig neue Geräte herausbringt ,weil der Markt zu stark konkurriert bzw. fluktuiert, ohne auch nur den Hauch einer Gesundheitlichen Prüfung unterzogen worden zu sein...

Erstens habe ich von Folgeschäden gesprochen , die noch gar nicht absehbar sind, geschweige denn Jetzt überhaupt nachprüfbar wären.

Zum anderen darfst du dich gerne mal täglich 2 Std. in einen vollen "Schul"bus setzen, umgeben mit Handys die alle gleichzeitig ticken äääh funken...Viel spass dabei...

@AlphaundOmega

Fest steht schon mal folgendes ; Die Generationen werden immer jünger , ...ein unentwickeltes Gehirn , kann durch erhöhte Strahlenbelastung nur Schaden nehmen , da es sich eben in der Entwicklung befindet ...und diese Auswirkungen werden sich spätestens, in geschätzten 20Jahren bemerkbar machen..., dafür braucht es nicht mal eine wissenschaftliche Ärztestudie...

@AlphaundOmega

Für eine detailliertere Analyse und weiterführende Links , gibt diese Seite Auskunft , welche Informationen und Hintergründe jedoch weit verharmlost und zurückgehalten werden ...

http://www.netzkritik.de/art/166.shtml

Gefährden auf keinen Fall. Für diese Art von Strahlung ist es schon schwer bis unmöglich, irgendeinen Effekt am menschlichen Körper zu erzielen. Es geht hierbei um Mikrowellen, Infrarotstrahlen und vor allem Radiowellen. Diese Strahlung ist nur dann schädlich wenn ihre Frequenz drastisch erhöht wird. So wie bei Mikrowellenstrahlen, die im Mikrowellenofen mit Frequenzen von einigen Gigahertz auftreten. Davon sind wir im Alltag ungemein weit entfernt. Selbst wenn die elektromagnetische Strahlung minimalste thermalisierende Effekte im Körper verursachen würde, wäre dies praktisch nicht nachweisbar, da unser Körper über einige sehr effektive Funktionen verfügt um Wärme schnell abzubauen. 

" Gefährden auf gar keinen Fall etc "

Bei solch unqualifizierten Aussagen habe ich dann doch lieber mal selbst recherchiert. Mit ner kleinen Recherche hättest du das auch leicht finden können:

Internationaler Ärzteappell 2012

Mobilfunk gefährdet Gesundheit. Ärzte fordern überfällige Vorsorgemaßnahmen! 

http://freiburger-appell-2012.info/media/Internationaler_Aerzteappell_2012_11_21...

@Mucker

Unqualifiziert? Mein Freund, du scheinst nicht zu wissen mit wem du hier redest. Gehörst du etwa zu uns Physikern? Ich denke nicht, also Vorsicht mit deinen halbwissenschaftlichen Recherchen. Des weiteren gibt es keinerlei anerkannte und offizielle Studien zu dem Thema. Wo einige Ärzte eine scheinbar schädliche Wirkung feststellen, findet ein Großteil der Ärzte gar nichts bzw. findet es nicht nennenswert. Die physikalischen Grundlagen habe ich in meiner Antwort ja schon in groben Zügen erklärt. Sollte noch was unklar sein, werde ich dich gerne darüber aufklären und genauer ins Detail gehen.

@ScienceBuster

JaWoll – unqualifiziert – mein Guter ! Und mit wem ich es da zu tun habe - das zu erkennen dürfte nicht allzu schwer sein.

Was sagt es schon, dass du zu den Physikern gehörst, wenn du die Wahrheit ignorierst und dir nicht mal die Grenzen der Physik bekannt
sind. Meinst du, du seist was Besonderes ? Mitnichten – Ignoranten sind nun wirklich nichts Besonderes !


Und die über 1000 Ärzte, die vor Funkstrahlung etc. warnen, sind ja nun durchaus keine Dummköpfe - so wie sie von dir hingestellt werden. Eine Frechheit !

Welche Überheblichkeit gehört eigentlich dazu, deren jahrelange Beobachtungen und Erfahrungen zu ignorieren oder zu bagatellisieren, denn immerhin geht es um die Gesundheit von Menschen, die dir offenbar wurscht ist – mein Lieber !
Hier handelt wes sich um Erfahrungswissen. Und das soll nichts wert sein ? In welchem Glasturm lebst du eigentlich ?

Deine Wissenschaftsgläubigkei in allen Ehren – aber anerkannte Lehrmeinungen ond „offizielle“ Studien ( von garantiert unabhängigen Wissenschaftlern oder von der Industrie gekauften „Mietmäulern ?) sind oft keinen Pfifferling wert, obwohl dafür fleissig bezahlt und kassiert wurde.


Siehe auch:

"Getarnte Lobby - Wie Wirtschaftsverbände die öffentliche Meinung beeinflussen", ein Beitrag des Fernsehmagazins plusminus vom 13.10.2005, der auf Druck der INSM von der website des Senders
verschwand...

www.youtube.com/watch?v=TMaK3Ia65Jo

Siehe weiter:

Der Fluch der Mietmäuler – „ wessen Brot ich ess – desen Lied ich singe !“Ein Mietmaul ist kein Lobbyist. Ein Lobbyist vertritt seine eigenen Interessen oder die seiner Gruppe. Ein Mietmaul verbreitet das, was ein Lobbyist an Meinung verbreitet haben will, gegen Bezahlung....)

@Mucker

Die gefährlichste Form der Mietmäuler sind die sogenannten Experten.

Es gibt sie für praktisch jedes politische Feld. Zumeist sind sie im Hauptberuf Professoren, die sich in Wirklichkeit aber weder mit Lehre oder Forschung beschäftigen, sondern die Professorenbezüge nur alszusätzliches Entgelt mitnehmen.
Häufig stehen diese Leute auch Instituten mit klangvollem Namen vor.

Mit ihrem Titel suggerieren sie Wissen über das sie in Wirklichkeit gar nicht verfügen

..........und verkaufen so die Auftragsmeinung der hinter ihnen stehenden Lobbyisten, als wissenschaftlich anerkannte Wahrheit,

..........obwohl es nur um Lobbyistendummschwatz handelt. (…..)


Um den Zuschauer zu täuschen werden die Mitspieler so vorgestellt, alsob es sich um erbitterte Gegner handele, die ihre Sache hier vor demZuschauer verteidigen,

während in Wirklichkeit die Mietmäuler einer solchen Runde meistens den gleichen Auftraggeber haben und nurscheinbar unterschiedlicher Meinung sind. Dazu kommt dann noch der Moderator der das Spiel ja durchschaut und für sein Mitspielen auch gut bezahlt wird. (…..)

Mietmäuler und Lobbyisten schaden allen Menschen in diesem Land. Da dieAufwendungen für deren Bezahlung als Kosten mit Unternehmensgewinnen verrechnet werden ist es auch noch legalisierte Steuerhinterziehung.

Deshalb haben die Armen, Schwachen und Kranken ja auch keine Lobby, weil es bei ihnen keine Möglichkeiten zur Bezahlung von Lobbyisten
und Mietmäulern gibt.

http://duckhome.net/tb/archives/404-Der-Fluch-der-Mietmaeuler.html


@Mucker

Meinetwegen glaub eben was du willst. Wer von uns zweien der Fachmann für Physik ist wissen wir aber nun mal beide, punkt aus. Deine verzweifelten Laienrecherchen zum Thema, bei denen du zwanghaft versuchst Beiträge zu erblicken, welche deine Ansichten bestätigen könnten, sind unnötig und zum Scheitern verurteilt. Du musst dich hier nicht beweisen, indem du den Querolanten spielst und dich als Unwissender in der Naturwissenschaft versuchst. Ich habe es bereits geschrieben; Zu betreffendem Thema liegen keinerlei anerkannte bzw. aussagekräftige Studien vor und auch von wissenschaftlicher Seite, speziell der der Physik, sind nennenswerte Wechselwirkungen und Effekte derartiger elektromagnetischer Strahlung nicht plausibel. Ach und ich bitte dich, unterlasse dieses überflüssige pubertär- paranoide Geschwafel über deine sogenannten Mietmäuler usw. Es ist einfach peinlich und bemitleidenswert. Ich hoffe jedenfalls, dass dir die Wissenschaft mit der Zeit die Augen öffnen wird und dich auf einen Pfad der Akzeptanz und Einsicht führt, den du ja ganz offensichtlich so dringend nötig hast. Mehr ist dem nicht hinzuzufügen. Es ist alles gesagt.  Danke für deine Aufmerksamkeit.

@ScienceBuster

Jawoll – leider ziemlich unqualifiziert – mein Guter ! Und mit wem ich es da zu tun habe - das zu erkennen dürfte nicht allzu schwer sein.

Was sagt es schon, dass du zu den Physikern gehörst. Da gibt es solche und solche, nämlich solche, die echt was zu sagen haben und die ich bewundere - und andere, die nur die herrschende Lehrmeinung nachplappern - auch wenn sie in Teilen rückständig und falsch ist.

Zu den Ersteren gehörst du leider nicht. Die Klasse und das Niveau - das fehlt dir ganz offensichtlich. Nicht mal ne Spur davon ist zu erkennen. 

Wem nichts an der Wahrheit liegt und wer die Wahrheit ignoriert und nicht mal in der Lage ist, über den Tellerrand seines Fachgebiets hinaus zu blicken, ist nur ein armseliger Schwacnmat.

Offenbar sind dir ja noch nicht mal die Grenzen der Physik bekannt.

Schau mal hier - was echt gute Physiker zu sagen haben - du Kleingläubiger :


............über
den Stand und die Wahrheit der heutigen Wissenschaft etc.:

Zum Stand der heutigen Wissenschaft:

„An dem Tage, an dem die Wissenschaft beginnen wird, nichtphysikalische Erscheinungen zu untersuchen, wird sie in einem Jahrzehnt größere
Fortschritte  machen, als in all den vorhergehenden
Jahrhunderten Ihres Bestehens.“                                 Nikola Tesla

Zur Ignorierung von Erfahrungs-wissen:

„Lieber unwissenschaftlich gesund werden, als wissenschaftlich krank bleiben.“                                         Prof. Fritz Albert Popp

„Ein krankes Bett ist ein sicheres Mittel, die Gesundheit zu ruinieren.“
Paracelsus

Zum Handlungsspielraum der Politik – welche die Mobilfunk-Lizenzen für
Milliarden € an die Industrie veräusserte:


„Die Strahlungswerte der Mobilfunknetze liegen zwar unter den Grenzwerten, aber diese Grenzwerte orientieren sich nicht an der Gesundheit.“
Prof. Dr. Ing. Günter Käs, Bundeswehr-Universität

Zur Wahrheit in der Wissenschaft:
„Eine Wahrheit in der Wissenschaft wird fast immer zuerst geahnt, dann umstritten und dann bewiesen. Den wirklich produktiven, den bedeutenden Forscher zeichnet meistens aus, dass er noch einen
Instinkt, ein Gefühl, eine nicht mehr ganz realisierbare Wahrnehmung für Zusammenhänge hat, die weiter reicht, als die der meisten anderen Leute. Deshalb ist er zuerst an der betreffenden Wahrheit.“
Carl Friedrich von Weizsäcker


Außer bei der Exposition durch hohe Leistungen, die zum Aufheizen des bestrahlten Gewebes führt, gibt es keinen reproduzierbaren Beweis schädlicher Auswirkungen. Rundfunk gibt es nun schon seit über 100 Jahren. Daher gibt es inzwischen über 100 Jahre von Menschen erzeugte Radiowellen. Es konnte außer der thermischen Wirkung bei hohen Leistungen kein Nachweis eines Schadens erbracht werden. Bei allen Experimenten, die methodisch sauber durchgeführt wurden, konnten "Elektrosmogsensible" nicht erkennen, wann sie einer Strahlung ausgesetzt wurden und wann nicht.

Absolut korrekt beantwortet! Keine Ahnung wer hier negativ bewertet.

In dem folgenden Video wird gezeigt, wie man sich mit Hilfe neuerer Technologie vor Elektrosmog, Funkstrahlung und geopathischerStrahlung schützen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=VzayNga65i4&feature=youtu.be

InternationalerÄrzteappell 2012

Mobilfunk gefährdet Gesundheit. Ärzte fordern überfälligeVorsorgemaßnahmen!

Über 1.000 Ärztinnen und Ärzte haben den „Freiburger Appell“ von2002 unterzeichnet. Er wurde in viele Sprachen übersetzt. 36000 Menschen aus aller Welt haben seine Warnung vor den Gefahren des Mobilfunks unterstützt.

Heute,zehn Jahre später, wenden wir uns als Ärzte und Wissenschaftler mit einem internationalen Appell erneut an Kolleginnen und Kollegen, an Bürgerinnen und Bürger, aber auch andie politisch Verantwortlichen in aller Welt.

Trotzaller Warnungen werden immer neue Funk- Techniken inunsere Lebenswelt eingeführt:

Handy- Netze, TETRA, LTE,Schnurlostelefone, WLAN, Babyphone, Funkablesegeräte, digitales Radio und Fernsehen u. a. m. Alle diese Funk-Techniken überlagern die biophysikalische Organisation des Lebens mit einer wachsenden Dichte und Vielfalt elektromagnetischer Felder.

DasLeben von Menschen, Tieren und Pflanzen wird von natürlichen elektromagnetischen Feldern (E MF) und Signalen gesteuert.

Technisch erzeugte Felder können mit ihren sehr niedrigen bis sehr hohenFrequenzen die biologischen Stoffwechsel- und Kommunikationsvorgänge der Zellen tiefgreifend stören.

Mit Hilfe von fein abgestimmten Regulations-mechanismen können die Selbstheilungskräfte des Organismus solche Störungen anfangs ausgleichen.

Bei anhaltendem elektromagnetischem Stress kann es jedoch zu einer chronischen Schädigung dieser biologisch sinnvollen Organisationdes Lebens und daraus folgend zu Erkrankungen kommen.

http://freiburger-appell-2012.info/media/Internationaler_Aerzteappell_2012_11_21.pdf

@Mucker

Hier mal ein Beispiel für "neuere Technologie" welche der Herr vertreibt:

http://pen-yang-harmonie.de/files/content/download/Produktuebersicht.pdf

Der Wasser-Impuls-Generator ist leicht zu installieren. Am Wasserhahn oder im Keller, ohne Eingriff in das Rohrsystem  .

Auszug aus dem amtlichen Prüfbericht:

„Die technische und biologische Wasserqualität istenorm gestiegen, die Verkalkungsgefahr auf einMinimum reduziert. Ein Vorteil für alle technischen Geräte. Schadstoffinformationenwurden in umfassendem Maße neutralisiert. Das Wasser hat jetzt den belebenden Effekt, einer gehobenen Quellwasser-Qualität.“ Note: 1,8 - gut bis sehr gut.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage welches "Amt" das sein soll, dass diesen "amtlichen Prüfbericht" erstellt hat.

Google hilft:

Und hier mal ein Auszug aus der Verkaufsseite von Heinrich Ellner - Esoterik-Quantengeschwurbel vom Feinsten.

Der Herr geht wohl nicht ganz zu Unrecht davon aus, dass seine potentiellen Kunden im Physikunterricht nicht gerade große Leuchten waren und sich daher leicht durch physikalische Begriffe die sie zwar nicht verstehen und die vollkommen unsinnig verwendet werden beeindrucken lassen.

Heilung aktivieren - Lebenskraft stärken - Gesundheit bewahren
Die Wirkungsweise des PEN YANG® Systems

„Alles ist Energie alles ist Schwingung“ 

Albert Einstein wurde für diese Erkenntnis anfangs noch belächelt. Jede Energie, jede Informationswelle, die wir bewusst oder unbewusst aufnehmen, stärkt oder belastet uns.

Mit der Quantenphysik wurde herausgefunden, dass es zwei Formen von Informationswellen gibt, positive und negative. Sind die Wellen rechtspolarisiert und in ihrer natürlichen Ordnung fördern sie unsere Bioenergie, unterstützen unser Immunsystem. Sind die Informationswellen linkspolarisiert, entziehen sie uns Bioenergie und belasten uns. Dann muss unser Regelsystem dagegen ankämpfen, wir haben einen Energieverlust.

Strom, digitale Funkwellen, natürliche Störfelder sind alle linkspolarisiert und heute unsere stärksten Energieräuber, die wir als solche meist nicht bewusst wahrnehmen und vor denen wir auch nicht flüchten können. Denaturalisierte Lebensmittel und energiearmes Trinkwasser tun ein Übriges.

Das Pen Yang® System macht es möglich.

Es beeinflusst die feinstoffliche Schwingung, linkspolarisierte Wellen werden rechtspolarisiert und damit vom Energieräuber zum Energiespender. Lebensmittel und Trinkwasser erhalten ihre ursprüngliche Vitalität.

Über 30 Jahre Forschungsarbeit in und an der Natur, zahlreiche Messungen und Versuchsergebnisse sind in dieses System eingeflossen. Mit ihm ist es möglich, linkspolarisierte Quanten gemeinsam auszurichten und in eine Polarisation zu bringen, die für Mensch, Tier und Fauna positiv ist. Das Ergebnis ist feinstofflich messbar, ebenso mit der Elektroakupunktur und mit Gehirnstrom Messungen.

Es ist gut möglich, dass Funkstrahlung (also Handystrahlung, ...) schädlich sein kann. Aber ich kenne bis jetzt noch keinen, der aufgrund der Strahlung "Schäden" hat. Jedoch kann man auch Kopfschmerzen usw. Bekommen, wie z.b. bei Elektrosmog. Zudem ist auch die Wattzahl in mit der die Strahlung "gesendet" wird entscheidend.

Was möchtest Du wissen?