Kann es sein das ich COPD habe ?

1 Antwort

Mein Vater hat sich COPD durch eine verschleppte Grippe zugezogen. Er hat sich kaputt gearbeitet, um es genau zu sagen. Heute ist er schwer krank und kann nicht mehr arbeiten. Gerade wo viel Staub ist ( da reicht auch ein bisschen Staub) ist für ihn sehr schlimm. Oder Treppen laufen. Er muss ebenfalls Kortisonspray nehmen. Er hat das jetzt schon seit Jahren. Eigentlich müsste ein Lungenfacharzt diese Krankheit diagnostizieren können. Mein Vater hat ebenfalls keine Ausdauer mehr und atmete vor weniger als einem Jahr noch wie durch einen Strohhalm. Also bekam trotz des Sprays kaum Luft. Er hatte immer sehr schwere Hustenanfälle und davon ist er schon durch den Sauerstoffmangel ein paar mal kurz vorm Sterben gewesen oder auf die Knie gefallen und hat Blut gespuckt. Durch den Sauerstoffmangel ist er auch schon ein paar mal ohnmächtig geworden. Wenn du das hast, ist es aber gut, wenn du joggst. Aber übernimm dich nicht. Wenn du deine Lunge trainierst ist das super. Seit mein Vater mit dem Rauchen aufgehört hat, geht es ihm etwas besser. Aber seine Lungenbläschen sind eben noch immer und das für ewig schwer geschädigt. Bei ihm wird sich leider nicht mehr viel bessern. Und das Spray was er momentan hat (er nimmt auch an einer Studie teil), ist das Beste auf dem Markt. Wenn du das haben solltest, gib dich nicht auf. Du bist jung und die Krankheit ist wirklich blöd, aber wenn es nicht so schlimm wie bei meinem Papa ist, solltest du gut damit leben können. Er hatte vor kurzem wieder so einen schweren Hustenanfall, wo wir dachten ; "Das wars" Es ist nicht einfach damit zu leben. Als er die Diagnose bekam war ich ebenfalls fast so alt wie du. Mit dem Unterschied, das du es haben könntest. Frag da noch einmal genau nach, was du hast. Von dem was du hier sagst, würde ich schon sagen, das es kommt sein könnte. Sowas verschleppt man sich durch eine unauskurierte Grippe, Lungenentzündung ect.. In jedem Fall ; Mach dich nicht all zu verrückt! Mein Vater hat Endstadium von COPD. Wollte dich jetzt nicht so verrückt damit machen. o.O

Danke für deine Hilfe und ich hoffe es wird wieder besser aber es ist nervig jeden Tag Medikamente einzunehmen obwohl sich nichts bessert und jeder mit sagt das kann nicht sein das bilde ich mir nur ein oder ich soll mich nicht so anstellen . Manchmal wenn ich schlecht Luft bekomme beim Joggen etc. muss ich dran denken wie selbstverständlich es noch vor einem knappen Jahr war gut Luft zu bekommen und einfach mal tief einzustmen. Lg

@Nelsy14

Gerne! Aber leider wird bei dieser Krankheit nichts wieder besser. Und schon gar nichts bildest du dir da irgendwas ein! Lass dir da keinen Schwachsinn einreden. Es hört sich sehr nach COPD an. Bitte jogge nicht  zu viel. Wenn du COPD hast sind deine Lungenbläschen für immer beschädigt. Das kannst du nicht ändern. Und dadurch wird weniger Luft gefiltert und in die Lungen aufgenommen. Deshalb könnte es sein, das du so schlecht Luft bekommst. Geh zu einem Lungenarzt und lass dir mal deine Luftbläschen untersuchen. Das kannst du auch ohne deine Eltern machen, falls sie der Meinung sind, du spinnst nur! Momentan ist COPD eine unheilbare Krankheit. Aber so wie das klingst bist du im Stadium 1.  Was also heißt, wenn du "Glück im Unglück" hast, dann wird es nicht schlimmer werden. Jedoch müsstest du eben damit leben.. : /

Was möchtest Du wissen?