Kann es sein, dass mein tourette für immer weg ist?

4 Antworten

Es gibt zwar ein paar Einzelfälle in denen das Tourette-Syndrom dauerhaft

verschwunden ist allerdings muss das nicht sein,

viel wahrscheinlicher ist es dass die Ticks für einige Wochen, Monate oder

(wenn du Glück hast) sogar Jahre verschwinden.

Aus eigener Erfahrung weiß ich dass die Ticks verschwinden können wenn:

Du es schaffst dich lange Zeit davon abzulenken, also überhaupt gar nicht

daran denkst, und sie (etwas) verhinderst, wenn du viel Sport machst

(besonders mit Freunden) und nicht zulange vor dem/der PC/Konsole sitzt.

Außerdem funktioniert es in seltenen Fällen sich Ticks abzugewöhnen, diese

können allerdings wieder auftauchen wenn man sich (intensiv) damit beschäftigt

MfG RandomLogics

Ein gut gemeinter Rat nehm net zu viele Medikamente!

Leider habe ich keine Kristallkugel.

Aber wenn Medikamente richtig eingestellt sind, dann kann es natürlich sein, dass es keine mehr gibt.

Allerdings verändern sich Menschen mit dem Alter und dann müssen Medikamente oft neu eingestellt werden oder es muss gar ein anderes Produkt verschrieben werden. 

Wieso fragst du nicht einfach den Arzt der dir die aktuellen Medikamente gegeben hat?

Man kann dir hier ja nicht Hoffnungen machen und dann bist du enttäuscht wenn es nicht so ist. 

Das waren ja die Ärzte in der Klinik und nicht der Psychiater zu dem ich normalerweise gehe. Also wird das mit dem sprechen etwas schwierig

@martyma

Wieso wird das schwierig? Hat die Klinik kein Telefon um mit denen zu sprechen? 

Ausserdem bekommt der Psychiater als behandelnder Arzt alle Informationen überstellt welche in einer Klinik gesammelt werden. Der muss ja wissen wie er dich weiter behandelt. 

Ausserdem kannst du ja deinen Psychiater fragen, der hat ja eine medizinische Ausbildung.

Wahrscheinlich nur so lange, wie du die Medikamente nimmst.

Leidensgenossen von dir haben festgestellt, daß Ha... sehr gut und nebenwirkungsfrei hilft.

Was ist ha...?

Ich glaube nicht, dass das so einfach ist. Du wirdt es durch die Medikamente aber im Griff haben und das ist ja auch schon mal was, vor allem eine Erleichterung. Ich wünsche dir alles Gute!

Nährer Fragen beantwortet dein Arzt! Also los!

Was möchtest Du wissen?