Kann eine Thrombose in den Oberschenkel wandern?

3 Antworten

Bei einer Thrombose bildet sich ein Thrombus. Das ist ein langes Stück geronnenen Blutes, das die Vene mehr oder weniger verstopft.

Da diese Blutgerinnung normalerweise nicht an ner gesunden Venenwand geschehen kann, gibts meistens eine kleine Verletzung der Vene, beispielsweise durch ne Entzündung oder eine Beschädigung durch Plaque, wo dieser ganze Thrombus dran hängt.

Und wenns dumm läuft, reißt der Thrombus ab und wird mit dem Blutstrom zur Körpermitte hin transportiert... Da werden die Venen dann auch langsam größer, sodass ne geringe Chance besteht, dass der Thrombus nochmal irgendwo festhängt. Aber das kann durchaus passieren, ebenso wie der Thrombus sich auch erst in der dickeren Oberschenkelvene bilden kann.

Wenn so ein Thrombus mitschwimmt, gelangt er ungehindert bis zum Herz, dort kommt er auch mehr oder weniger gut durch, und dann gehts in den Lungenkreislauf... Wo sich die Blutbahnen immer weiter und immer feiner verzweigen, sodass überall nur noch einzelne Blutzellen durchkommen. Irgendwo in dieser Verzweigung wirds zu eng für den Thrombus, er bleibt stecken, und durch einen mehr oder weniger großen Teil der Lunge fließt kein Blut mehr. Das nennt sich Lungenembolie, und wenn das schon bei ner sehr frühen Verzweigung passiert, sodass sich das Blut zwischen Lunge und Herz staut, kann das auch zu nem kapitalen Herzstillstand führen... Und genau das ist der Grund, weshalb man ne Thrombose nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, sondern wirklich konsequent Medikamente nehmen muss, damit sich keine Thromben bilden. "Verdünnen", im Sinne einer Erhöhung der Viskosität, tun diese Medikamente übrigens nicht, es hat sich nur der Name Blutverdünner eingebürgert.

Deine Schmerzen am Oberschenkel können auch von anderen Ursachen kommen, sei es eine leichte Muskelverhärtung, tatsächlich ein Muskelkater, vielleicht hast du krumm im Bett gelegen... Ein Hinweis auf ne Thrombose wäre beispielsweise, dass das Bein weiter unten roter und wärmer ist als oben, wegen eines Blutstaus. In dem Fall würde ich dir raten, das Bein still zu halten, bis dich jemand ins Krankenhaus gebracht hat.

Ansonsten steht dir natürlich jederzeit frei, nen Arzt zu konsultieren und den zu fragen. Der kann sich das dann auch direkt angucken.

Danke für die ausführliche Antwort:)
Also hälst du es für eher unwahrscheinlich dass die Thrombose gewandert ist ?

@teamgomez

Ja, wenn so ein Thrombus das Wandern anfängt, hält er sich meist nicht mehr lange irgendwo auf. Viel wahrscheinlicher wäre, dass die Thrombose direkt im Oberschenkel stattfindet.

Dann geh bitte zum Arzt und lass es per Ultraschall abchecken.

Wüsste nicht zu welchem Arzt

@teamgomez

Hausarzt oder Phlebologe

Ja, kann sie!

Was möchtest Du wissen?