Kann eine allergie mal verschwinden?

7 Antworten

Hi.

Nach etwa 6 Jahren kann eine Allergie einfach so verschwinden - muss sie aber nicht.

In der Schweiz wird derzeit an einem Projekt für Katzenhaarallergiker gearbeitet, wo man der Katze Spritzen gibt, so dass sie kein allergenes Protein mehr hat.

Man reagiert bei der Katze zum Beispiel meist nicht auf die Haare, sondern auf den Speichel, der durch das Putzen an das Fell gelangt und sich somit in der gesamten Wohnung verteilt.

Du hast die Möglichkeit, Dich dezusensibilisieren. Dann ist Deine Allergie eventuell in ca. 3 - 4 Jahren Geschichte.

Oder aber Du holst Dir einen Hund, der für Allergiker gut geeignet ist, zum Beispiel einen Hund, der wenig Fell verliert.

Viel Erfolg und gute Besserung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

diese Allergie wird nicht durch das Fell ausgelöst.

@spikecoco

ähm ... das habe ich auch so geschrieben gehabt!

Bitte GENAU lesen!

Siehe:

Man reagiert bei der Katze zum Beispiel meist nicht auf die Haare, sondern auf den Speichel, der durch das Putzen an das Fell gelangt und sich somit in der gesamten Wohnung verteilt.

Du musst nicht auf jeden Hund mit Symptomen rechnen. Nur dies herauszufinden ist kaum möglich. Was wenn du doch reagierst und vielleicht mit nicht unerheblichen Symptomen? Dann muss der Hund wieder abgeschafft werden. Es bgibt auch keine Rasse die man empfehlen kann. Denn es liegt nicht am Fell, sondern wegen bestimmter Proteine in Hautschuppen, Speichel und Urin. dde hat nun mal jeder Hund. Selten bildet sich eine Allergie zurück in der Regel aber nicht. Ob eine Desensibiliesierung Erfolg hat ist auch nicht sicher. Zudem diese auch lange dauert. Bespreche dies am Besten mit einem Allergologen. Und verzichte aus Liebe zum Hund vielleicht auf eine Anschaffung.

Allergien können in seltenen Fällen verschwinden, es gibt aber auch hunderassen für allergiker wie Pudel, labradoodle, malteser, goldendoodle, havaneser usw:)

auch diese angeblichen Rassen können Symptome auslösen.

@spikecoco

Ich weiß. Dennoch gelten sie als Allergikerrassen.

@spikecoco

Da selben sie zwar dennoch gibt es mittlerweile Hunde die so gut wie nie Allergien auslösen

@Melili121

nein dies stimmt nicht.

@Lucia2595796

wenn sie trotz allem Allergien auslösen können, ist dies eine Verkaufsmasche, nicht mehr und nicht weniger.

@spikecoco

Das stimmt nicht. Es gibt bei ALLEN Sachen ein Risiko. Sind Kondome, Pille usw auch nur ne Verkaufsmasche weil trotzdem ne Schwangerschaft zustande kommen kann?🤦🏻‍♀️🥱

@Lucia2595796

es ist schon grenzwertig, das du Lebewesen mit Kondomen vergleichst. Wenn du gegen etwas allergisch reagierst, lässt du es weg. Sehr verantwortungsbewusst wenn man sich ein Tier anschafft und es bei einer ausbildung einer Allergie wieder abgeben musst. na dies nenne ich mal tierlieb, nur aus reinem Egoismus angeschafft zu werden.

@spikecoco

Ich vergleiche nicht Lebewesen mit Kondomen sondern der Fakt des Risikos;) selbst wenn man vorher keine Allergie hatte kann man mit der Zeit ne Allergie gegen Hundehaare entwickeln oder katzenhaare oder Staub oder was weiß ich. Nie ist irgendwas garantiert.

@Lucia2595796

dies ist sicherlich ein anderer Fall, als wenn man schon im Vorfeld weiß, das man gegen bestimmte Tiere allergisch reagiert.

Es gibt viele Hunde gegen die man nicht allergisch ist außer du hast so eine andere seltenere aber zb malteser und goldendoodles sind Allergiker freundlich aber lass dich von Profis beraten

Hier kannst du 2 Dinge machen:

  1. Spritzen geben lassen, dann wirst du - wenn es klappt - innerhalb von 2...3 Jahren gegen die Hundehaare desensibilisiert, d.h. du bist danach nicht mehr allergisch.
  2. Ihr besorgt Euch einen Antiallergischen Hund. Das sind Hunderassen, die die Haare nicht einfach verlieren (wie normal), und bei denen die Haare weniger Allergieen auslösen. Hier hilft googlen, es gibt ein paar Rassen

nein es gibt keine Hunde die weniger Allergien auslösen.

Aber ich habe gelesen das mach gegen hautschuppen und Speichel vom Hund allergisch ist

@Timr5

genau und dies ist bei allen Hunden vorhanden.

@spikecoco

Nein eben nicht Google erst mal es gibt Hunde die keine Allergien auslösen

@Melili121

dann mache dich mal schlau und folge nicht blind den Versprechungen der Verkäufer. Zum Beispiel gut nachzulesen in einer Studie der Henry Ford Klinik. Ich musste leider nicht nur einen Doodle weiter vermitteln, der den Versprechungen nicht stand hielt.

@spikecoco

Die Forschungen garantieren heute nicht mehr alles aber entweder man ist nicht allergisch oder man ist es zählt auch auf welche Art man auf den Hund allergisch ist wenn man nur auf die Haare allergisch ist kann man sich einen speziellen Hund anschaffen ,aber wenn auf hautschuppen dann kann man sich keinen anschaffen . Es gibt mittlerweile aber Test wo man testen kann wie man auf den Hund allergisch ist und dann wird der passende Hund für die Person gesucht ... ich muss mich nicht mehr schlau machen da ich selber auch über das Thema Bescheid weiß..

@Melili121

wie gesagt, informiere dich doch erst einmal genau, das Fell ist für einen Allergie nicht ausschlaggebend, sondern lediglich die Proteine In Schuppen, Speichel , Urin. Tests im Vorfeld sind auch nicht aussagekräftig, da Symptome erst später auftreten können. Den passenden Hund suchen, sehr naiv. Deine Kenntnisse scheinen nicht sehr praxisnah zu sein.

@spikecoco

es gibt sehr wohl Leute die auf das "haar" der Hunde allergisch sind aber dann gibt es eben auch wieder diese wo auf die Schuppen , Speichel etc. allergisch sind.. genau deswegen gibt es ja Hunde die weniger oder gar nichts davon sind aber wenn man auf Schuppen z.b. Allergisch ist gibt es eben keinen Hund .. und ganz genau das kann man testen lassen worauf man eben allergisch ist.

Was möchtest Du wissen?